Bezirksschule
Bezirksschüler von Endingen beim Starlight- Express

70 Schüler sahen das faszinierende Musical

Drucken
Teilen

Die Faszination des Starlight Express hat nun auch Schweizer Schüler in ihren Bann gezogen. 70 Schüler aus den 2ten und 3ten Klassen der Bezirksschule Endingen fuhren am vergangenen Freitag gemeinsam mit der Musiklehrerin und Organisatorin der Reise Gaby Düren, sowie vier weiteren musicalbegeisterten Lehrpersonen nach Bochum um dort abends den einzigartigen Erfolg aus der Welt der Musicals "Starlight Express" anzuschauen.

Nicht nur, dass dieses Musical bereits seit 21 Jahren das Publikum begeistert - kein Musical war jemals so lange zu sehen - man findet in der grossen Starlight Halle, die über 1700 Sitzplätze verfügt und bis zum heutigen Zeitpunkt ständig ausverkauft ist, Zuschauer jeder Alterskategorie.

Nach einer langen 8-stündingen Busfahrt, wurde in Köln ein erster "Zwischenstopp" eingelegt. Man checkte in der modernen 8-stöckigen Jugendherberge ein und nach dem Nachtessen fuhr man dann nach Bochum.
Voller Erwartung betrat man um 19.45 Uhr die Starlight Halle - und wurde nicht enttäuscht. Unzählige Sterne glitzern, Gleise leuchten auf, und man ist mittendrin in der Weltmeisterschaft der Lokomotiven. Rollschuhe sausen über die Laufbahnen, der Zuschauer ist ein Teil des Geschehens und erlebt atemberaubende Stunts in voller Fahrt, - bis zu 60km/h schnell fahren die Darsteller mitten durch die Zuschauerränge.Da kann man nur mitfiebern und genau das taten alle. Starlight Express ist wohl eine der künstlerisch und technisch aufwändigsten Produktionen und begeistertet nicht nur durch Action und Akrobatik sondern durch schöne Balladen, temporeiche Songs und eine romantische Liebesgeschichte.

Voller Begeisterung verließen Schüler und Lehrer die Starlighthalle. Nach dem Frühstück ging es am nächsten Morgen über die Hohenzollernbrücke Richtung Altstadt. Die Aussicht von der Brücke auf den Dom und den Rhein war beeindruckend und nach der Besichtigung des Kölner Doms, hatten alle noch die Möglichkeit zum Shopping in der berühmten Kölner Hohe Strasse.
Nach einer staufreien Fahrt kam man abends wohlbehalten und zufrieden wieder in Endingen am Bezirksschulhaus an. Dort wurden die Schüler schon von ihren Eltern erwartet. Sicher gab es dann zu Hause einiges Aufregende zu erzählen. (gdü)