FDP.Die Liberalen Bezirk Muri
Betriebsbesichtigung FDP bei Bütler Elektro Muri

Stefan Huwyler
Merken
Drucken
Teilen
3 Bilder
Gruppenbild Kandidaten und Firmenleitung Grossratskandidaten Tobias Knecht und Jörg Ilg, die Gastgeber und bisherigen Firmeninhaber Hermann und Barbara Bütler, der neue Geschäftsführer Lukas Bättig, Grossratskandidat Paul Suter, Regierungsrat Ste-phan Attiger, Grossrat Stefan Huwyler, Grossratskandidaten Christoph Schnitter und Matthias Müller (v.l.n.r.).
Regierungsrat mit Grossratskandidaten Regierungsrat Stephan Attiger (Mitte), umrahmt von den FDP-Grossratskandidaten Jörg Ilg, Tobias Knecht, Christoph Schnitter, Stefan Huwyler (bisher), Paul Suter und Matthias Müller (v.l.n.r.).

„Das obere Freiamt ist ein Raum mit guter Standortqualität“

FDP Bezirk Muri: Besichtigung bei Bütler Elektro Telecom AG mit Gastreferat von Landstatthalter Stephan Attiger

Zur traditionellen Betriebsbesichtigung der FDP-Bezirkspartei Muri konnte Präsident Tobias Knecht in diesem Jahr bei der Bütler Elektro Telecom AG in Muri begrüssen. Die Teilnehmer gewannen einen spannenden Einblick in ein Freiämter Vorzeige-Unternehmen. Landstatthalter Stephan Attiger diskutierte in seinem Gastreferat die Herausforderungen in den Bereichen Siedlung und Mobilität mit spezifischem Fokus auf das Freiamt. Abschliessend stellten die freisinnigen Grossratskandidaten aus dem Bezirk sich und ihre Anliegen vor.

Gastgeber Hermann Bütler präsentierte seinen Betrieb in einem aufschlussreichen Rundgang persönlich. Bütler hat vor 35 Jahren als Ein-Mann-Betrieb begonnen und leitet heute ein KMU mit drei Niederlassungen und über 70 Angestellten, davon mehr als 20 Lernende. Der Tätigkeitsbereich erstreckt sich von Elektroinstallationen, Gebäudeautomationen über Telematik, Multimedia und Netzwerkkommunikation bis hin zur Installation von Photovoltaik-Anlagen. Der Patron zeigte sich zu Recht stolz über die Erfolge seiner Firma. Das Unternehmen konnte Zeit seines Bestehens dank grosser Dienstleistungsbereitschaft, Innovation und Qualitätsbewusstsein praktisch ohne Unterlass expandieren. Gleichzeitig wurden und werden höchst erfolgreich Nachwuchskräfte ausgebildet, die Firma Bütler ist bei den Siegerehrungen der Lehrlings-Berufsmeisterschaften seit Jahren ein Dauergast. Ab 2017 möchten das bisherige Inhaber-Ehepaar Hermann und Barbara Bütler beruflich kürzer treten und übergibt die Firmenleitung in die Hände des Nachfolgers Lukas Bättig und dessen Stellvertreter Gregor Steiner. Die Firma wird im Rahmen einer langfristigen strategischen Planung Teil der Baumann Koelliker Gruppe aus Zürich, wobei die Bütler Elektro Telecom AG wie auch die Tochterfirma Beltech GmbH als selbständige Unternehmen innerhalb der Firmengruppe bestehen bleiben.

Oberes Freiamt als attraktive Wohn- und Wirtschaftsregion

Regierungsrat Stephan Attiger, Landstatthalter und Vorsteher des Departements Bau, Verkehr und Umwelt, machte in seinem Beitrag auf die Herausforderungen der Bevölkerungs- und Siedlungsentwicklung aufmerksam. Das Bevölkerungswachstum und das steigende Mobilitätsbedürfnis abzufedern, ohne dabei die Freiheit des Einzelnen zu stark zu beeinträchtigen, ist ein steter Balanceakt der Behörden. Die Wirtschaftsentwicklung im oberen Freiamt ist positiv, was stark mit der hohen Standortqualität zusammenhängt. Auch verfügt die Region über eine hohe Wohn- und Landschaftsqualität sowie entwicklungsfähige Raumstrukturen. Mit einer Gesamtverkehrskonzeption mit gezielten Investitionen im Strassenbau und gleichzeitigem Ausbau der Bahnverbindungen soll eine koordinierte Entwicklung von Strasse und Schiene sichergestellt werden. Der Baudirektor strich das Potenzial zur regionalen und überregionalen Zusammenarbeit hervor, das künftig im Sinne des Ganzen noch besser genutzt werden müsse.

FDP-Kandidaten für mehr Freihe it und Eigenverantwortung

Abschliessend erhielten die FDP-Grossratskandidaten die Gelegenheit für ein kurzes Statement.

Auf dem ersten Listenplatz steht der bisherige Grossrat Stefan Huwyler aus Muri. Er ist 33jährig, verheiratet, Vater von zwei kleinen Töchtern und zeitlebens im Freiamt verwurzelt. Huwyler hat an der Universität Zürich Geschichte studiert und arbeitet heute als Bereichsleiter Personentransport beim Schweizerischen Nutzfahrzeugverband ASTAG. Seine zentralen Anliegen betreffen die Entlastung von KMU und Familien als Pfeiler einer funktionierenden Gesellschaft, eine langfristige und umfassende Mobilitätsplanung und eine gute Schulbildung, die fördert und zugleich fordert.

Jörg Ilg aus Aristau ist dipl. Buchhalter/Controller und setzt die Schwerpunkte entsprechend bei der Finanzpolitik sowie Mobilitäts-/Verkehrsfragen. Er ist verheiratet und Vater eines erwachsenen Sohnes.

Der Merenschwander Paul Suter ist selbständiger Unternehmer im Bereich Arbeitssicherheit. Politisch setzt er die Prioritäten bei guten Rahmenbedingungen für qualitativ hochstehende Lehrlingsausbildungen und der Standortpolitik für ein unternehmerfreundliches Freiamt. Suter ist verheiratet und hat drei Söhne. Als Orts- und Bezirksparteipräsident der FDP betätigt sich Tobias Knecht im Bezirk Muri an vorderster Front für die Belange der Freisinnigen. Als Unternehmer und dreifacher Familienvater kennt er die Probleme und Herausforderungen in den Bereichen Finanzen, Wirtschaft und Bildung. Knecht möchte im Aargau als Kanton der Regionen für die boomenden Regio oberes Freiamt gute Rahmenbedingungen für die künftige Entwicklung sicherstellen.

Der 24jährige Werkstudent Matthias Müller aus Merenschwand ist jüngster Kandidat auf der FDP-Liste. Müller ist seit vergangenem März Vizepräsident der Jungfreisinnigen Schweiz und engagiert sich stark auf der nationalen politischen Ebene. Hierbei sind ihm Generationen-Themen wie AHVplus und Altersreform 2020 sehr wichtig. Aber auch in der Region sieht er einigen Handlungsbedarf und setzt hier die Schwerpunkte auf gesunde Finanzen, effiziente Bildung und eine starke, am Markt orientierte Landwirtschaft.

Christoph Schnitter, Muri, stammt ursprünglich aus der Stadt Zürich und fühlt sich heute im Freiamt sehr heimisch. Mit seinem ebenfalls in Muri angesiedelten Unternehmen ist er im Bereich Verkaufstraining tätig. Als politische Schwerpunkte sieht er Verkehrs-, Bildungs- und Standortpolitik. Christoph Schnitter ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Für den Anlass entschuldigen musste sich der Waltenschwiler Kandidat Ueli Aeberhard. Als Werbeunternehmer und Gastronom sieht sich Aeberhard als klassischer Gwerbler und für diesen Berufsstand möchte er sich auch im Grossen Rat einbringen. Ueli Aeberhard ist Vater von zwei Kindern.