Seniorenvereinigung Oberentfelden
Besuch des Kraftwerkes Ruppoldingen

Merken
Drucken
Teilen

Besuch des Kraftwerks Ruppoldingen Mittwoch, 1. November 2017

Die letzte Ausfahrt dieses Jahres animierte 68 Senioren, teilzunehmen. Die Möglichkeit, in teils unzugängliche Ecken des Kraftwerkes zu gelangen, schuf Peter Fedeli dank privater Beziehungen.

Mit 2 Cars starteten wir um 13 Uhr ab SBB-Bahnhof Oberentfelden und fuhren auf der A 1 Richtung Oftringen auf direktem Weg zum Kraftwerk Ruppoldingen. Diese Anlage steht je zur Hälfte auf Kantonsgebieten Aargau und Solothurn. Die heutige Anlage wurde im Jahr 2000 gebaut. Nach kurzer Fahrt gelangten wir vor dem Hauptgebäude an, wo wir von 3 weiblichen Guides erwartet wurden. Nach einer kurzen Begrüssung, ausgestattet mit Ohrhörern und Empfängern, starteten die 3 Gruppen zur weitläufigen Besichtigung in und ums Haus. Der Verfasser dieses Berichtes verzichtet ab hier, Details und Zahlen wider zugeben. Dazu dient die Homepage unter Kraftwerk Ruppoldingen besser!

Nach einem vom Kraftwerk gestifteten Apéro und der Verabschiedung dislozierten wir so um 16 Uhr zum nahegelegenen Restaurant „Aareblick“, wo wir, sowie die gewünschten Menüs, angemeldet waren. In der „Buddha Lounge“ war schon alles gedeckt und rasch erfolgte der Service mit asiatischem Charme. Das Personal war dann allerdings beim Inkasso recht gefordert, wollten doch alle gleichzeitig bezahlen!

Denn um 18:30 Uhr starteten wir zur Heimfahrt, unter anderem via Safenwil Striegel und erreichten wohlbehalten und wohlgelaunt wieder Oberentfelden.

Der Anlass stand übrigens unter der Leitung von Alfred Zybach.

Rolf "Bari" Häusler 02.11.2017