Berufsschule Aarau
Beste Projektarbeiten ausgezeichnet

Anja Hedinger als Bäcker-Konditorin mit ihrem Coach Harry Pfiel - Lehrer im Fach Allgemein bildender Unterricht - gewinnt den ersten Preis unter den über 800 abgegebenen Arbeiten.

Drucken
Teilen

Ihre Vertiefungsarbeit mit dem Titel „Der Clochard - Leben auf der Strasse" überzeugt durch das spürbare Engagement und die Eigenständigkeit, mit welchen Anja an die Arbeit ging. Sie beginnt in Aarau mit dem „Bus im Park", führt dann nach Zürich ins „Open Heart" - einer Stiftung der Heilsarmee für Bedürftige, wo Kontakte zu Betreuern und Betreuten entstehen, welche in Interviews und Erlebnisberichten festgehalten werden, geht weiter mit einer Gassenarbeiterin und führt via „Christenhüsli" zum „Pfuusbus" in die Nähe des Albisgüetli. Von da geht die Reise wieder zurück nach Aarau, wo eine Strassenumfrage zu Randständigen die Arbeit abschliesst. Die offene und Kontakt knüpfende Art und Weise, welche in verschiedenen Textsorten verarbeitet wurde, bringt einer Berufslernenden vermutlich mehr als stundenlanges Zusammenfassen von Wikipedia, da war sich die Jury einig.

Auf dem zweiten Platz folgt die angehende Dentalassistentin Albana Gashi mit ihrer Arbeit zu den wirtschaftlichen Folgen der Tsunamikatastrophe in Thailand. Sie wurde unterstützt von ihrer Lehrerin Catherine Dubois. Auf dem dritten Platz landete Michael von Bergen, welcher unter dem Titel „Die Folgen der Wende - wer rastet, der rostet" die Geschehnisse in der ehemaligen DDR nach dem Umsturz unter die Lupe nahm. Als viertbeste Arbeit wird „Über den Tod und das Jenseits" der angehenden Malerin Rebecca Schwizgebel ausgezeichnet. Sie wurde begleitet von ihrem ABU-Lehrer Bruno Märki. Auf dem fünften Rang folgt der angehende Koch Ueli Wampfler, welcher sich - ebenfalls bei Frau Dubois - Gedanken über Armut und Reichtum in der Schweiz gemacht hat.

Diese fünf Berufslernenden nahmen am 2. Juni von Rektor Stellvertreter Kurt Tenger das Preisgeld von insgesamt Fr. 550.- entgegen, welches die Berufsschule Aarau dank einem Fonds des ehemaligen Gewerbevereins Rohr bereits zum dritten Mal auf die besten Diplomarbeiten verteilt hat. (bwe)

Bildlegende von links nach rechts: Rebecca Schwizgebel, Michael von Bergen, Anja Hedinger, Ueli Wampfler, Albana Gashi

Aktuelle Nachrichten