Kunstturnen SATUS ORO
Bessere Qualität, Turnen ohne Abzug

Charly Zimmerli
Merken
Drucken
Teilen
12 Bilder
Schwingen am Reck. Kunst- und Geräteturnen vereint.
Vorbereitung auf das nächste Element. Täglich über 5,5 Stunden Training.
Daumen hoch. Die Kinder waren motiviert bei der Sache.
Geräteturnerinnen aus den Vereinen: Gränichen, Rothrist, Oberentfelden, Wölfinswil und Küngoldingen waren dabei.
Geräteturnen am Reck. Das "Blasen-Gerät".
Die Grundschule wird trainiert. Basis für weitere Elemente.
Anweisungen des Trainers. Insgesamt waren 17 Funktionäre im Einsatz.
Krafttraining. Gehört auch dazu.
Der kleinste war bestens umsorgt.
Gemeinsames Einturnen.
Gruppenbild mit den Turnerinnen und Turner. Sommerlager 2016

Mit diesem Motto starteten die Kunstturner und Geräteturnerinnen das Sommerlager 2016. Am frühen Montagmorgen versammelten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Aargauer Turnzentrum in Niederlenz. Dabei waren wieder Turnerinnen und Turner aus vielen verschiedenen Vereinen. Solche die schon einmal da waren und auch andere die alles noch kennenlernen durften. Nach einer kurzen Begrüssungsrede von unserem Lagerleiter Charly Zimmerli, begann endlich das gross erwartete Training. Täglich wurde ab diesem Zeitpunkt über 5,5 Stunden trainiert.

Die Unterkunft befand sich in Lenzburg in der Mehrzweckhalle. Jeden Morgen wurden die Teilnehmer viel zu früh zum Joggen geweckt und unmittelbar nach dem Frühstück gings in die Trainingshalle. Trotz grosser Hitze in der Halle waren alle motiviert neue Elemente zu erarbeiten und das Gekonnte zu verbessern und zu festigen. Mit viel Engagement der ehrenamtlichen Leiterinnen und Leiter, lernten die jungen Turnerinnen und Turner diverse neue Elemente und jeder einzelne darf Stolz auf seine Leistungen sein. Natürlich verlief nicht immer alles den Vorstellungen entsprechend und vor allem schafften die Blasen an den Händen gewisse Hindernisse. Da brachte der Mittwochnachmittag in der Badi Tägerhard in Wettingen eine erholsame Abwechslung und eine kühlende Erfrischung. Nach dem Badespass standen am Donnerstag und Freitag nochmals die vollen Trainingseinheiten auf dem Programm.

Rundum bestens versorgt

Die lieben Eltern einiger Turner versorgten uns während der ganzen Woche mit abwechslungsreichem Essen und sorgten dafür, dass Niemand zu kurz kam.

Nicht nur beim Training hatten wir eine Menge Spass, sondern auch im Haus während unserer freien Zeit.

Ausser Muskelkater, müden Augen und Blasen gab es nichts zu bemängeln. Kein Unfall mit grösseren Verletzungen.

Mit zufriedenen Gesichtern wurden die Turnerinnen und Turner nach der Generalreinigung des Turnzentrums aus dem Sommerlager 2016 entlassen.