BDP Besichtigung Atomendlager in Schweden/Finnland

christian van den broeke
Merken
Drucken
Teilen
6 Bilder
Besucherzentrum in Äspö, Schweden
BDP Delegation v.l.n.r. Martin Flury, Roland Hartmann, Chris van den Broeke
Führung Endlager
Zugangstunnel Endlager
Stollen Lagerung Brennstäbe

Auf Einladung der Nagra durften 3 Vorstandsmitglieder der BDP Kanton Solothurn an einer Informationsreise nach Schweden und Finnland teilnehmen. Dabei ging es darum, zwei Endlager für atomaren Müll zu besichtigen. Es war höchst spannend zu sehen, mit welch grossem Aufwand ein Endlager betrieben wird. Das Ziel zu zeigen, dass es eine sichere Methode gibt, den Atommüll sicher zu lagern wurde dabei erreicht. Es hat uns aber noch mehr bestärkt, am Atomausstieg festzuhalten. Denn der Aufwand dafür ist gigantisch! Solange wir AKW's haben, produzieren wir auch Müll. Diesen müssen wir auch in der Schweiz "entsorgen". Ein Tiefenlager ist die sicherste Methode.