Sportverein
Auffahrtswanderung 2009

Wanderung zur Ruine Tierstein, Frick

René Schneider
Drucken
Teilen

Die traditionelle Familienwanderung an Auffahrt der Gruppe Fit & Fun des Sportvereins Suhr führte uns auch dieses Jahr in den Aargauer Jura. 12 Personen trafen sich bei der Postautohaltestelle am Bahnhof Aarau. Zum ersten Mal seit „-zig" oder noch mehr Jahren war diesmal kein einziges Kind mit dabei. Schade, denn unser Ziel, die Ruine Tierstein bei Frick hätte auch sie begeistert. So fuhren also lediglich „grosse" Leute, darunter unsere zwei neusten Mitglieder Bea und Josi sowie das Gästepaar Dani und Netti, nach Frick und nahmen den steilen Anstieg zur Ruine in Angriff. Dort genossen wir die schöne Anlage und machten den Znüni-Apéro-Halt. Danach ging es nochmals weiter aufwärts zum Tiersteinerberg. An einer schönen Stelle mit zwei Bänkli, Feuerstelle und wunderbarer Aussicht auf das Rheintal und nach Deutschland - sogar den Feldberg konnte man erkennen - richteten wir uns zum ausgiebigen Mittagshalt ein. Unsere Neulinge staunten nicht schlecht, was die Rucksäcke alles hergaben. Vom Crevettencocktail, Gemüsedips und Wein zur Vorspeise, Grilladen wie Crevetten- und andere Spiesse, Bratwürste, Plätzli sowie diverse Salate und Wein zum Hauptgang bis zum Dessertbuffet und Kaffee war alles vorhanden. Auch das nötige Zubehör wie Grillrost, Gamelle (zum Kaffeewasser-Kochen), Teller, Gläser und Besteck fehlte natürlich nicht!

Schliesslich ging es dennoch wieder weiter. Auf dem Fricktaler Höhenweg wanderten wir Richtung Fazedelle. Leider mussten hier die Regenschütze ausgepackt werden. Ein heftiger Gewitterregen begleitete uns nun hinunter bis zur Mariengrotte oberhalb Wittnau. Als wir kurz darauf aus dem Wald hinauskamen, glaubten wir geträumt zu haben. Herrlich blauer Himmel und keine einzige Regenwolke war zu sehen. So konnten wir das restliche Stück wieder bei schönstem Sonnenschein zurücklegen und in der Krone in Wittnau in der Gartenwirtschaft einkehren. Das Postauto brachte uns schliesslich programmgemäss via Bänkerjoch nach Aarau zurück.