Lenzburger Kantorei
Adventskonzert der Lenzburger Kantorei

Erfolg beim ersten öffentlichen Konzert

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen
5 Bilder

Am späteren Nachmittag des 6. Januar stellte sich die Lenzburger Kantorei zum ersten Mal allein in einem öffentlichen Konzert einem breiteren Publikum vor, und man kann sagen, nach den vielen positiven Rückmeldungen zu schliessen, mit offensichtlichem Erfolg.
Das Konzert stand unter der Leitung von Hubert Fuchs für den Fortgeschrittenen- und Konzertchor sowie von Kathrin Regli für den Basis-Chor und die Kantoreispatzen. Das Streicherensemble der kath. Kirche unter der Leitung von Konzertmeister Martin Rüttimann sowie Kurt Seiler an Cembalo und Klavier begleiteten die Sänger sehr gekonnt und einfühlsam. Nicht vergessen werden darf die Gesanglehrerin Ruth Maienfisch, die die Sängerinnen und Sänger auf dieses Konzert hin ausgezeichnet geschult und vorbereitet hat.
Vor vollen Reihen boten die verschiedenen Chöre einzeln oder zusammen in der musikfreundlichen reformierten Kirche Lenzburg ein eindrückliches, abwechslungsreiches, fröhliches und doch auch anspruchsvolles Konzert. Nach einer Einleitung durch Frau Pfarrer Susanne Ziegler begann das Konzert mit dem Vortrag von Teilen aus Bachkantaten. Darauf folgten im zweiten und dritten Teil vorweihnächtliche und weihnächtliche Lieder. Hier kam vor allem das Zusammenspiel zwischen Kinder- und Erwachsenenchor zur Geltung.
Zu Beginn des vierten und letzten Teiles kam der erst seit wenigen Wochen existierende Chor der Kantoreispatzen (Kinder zwischen 4 und 6 Jahren) zum Einsatz und erntete den verdienten Beifall des Publikums mit einem Kerzenzug durch die Kirche und einem Lied von Peter Räber. Daraufhin gab es zum Ausklang eher leichte Kost mit Gospel, Trommeleinlagen und südamerikanischen Ohrwürmern.
Einen besonderen Akzent setzten die Soli eines Kindes aus dem Fortgeschrittenenchor, welche zeigten, wie weit man es bringt, wenn unter professioneller Führung die Stimme geschult werden kann, wie dies das besondere Angebot unserer Kantorei ermöglicht.
An Schluss kam dann noch Sankt Niklaus in Begleitung von Schmutzli und Esel zu Besuch in die Kirche und erfreute Gross und Klein mit einem Geschenklein.
Die Lenzburger Kantorei hofft, sich durch diesen Auftritt in der Öffentlichkeit noch besser bekannt gemacht zu haben und plant auch für die Zukunft weitere ähnliche Auftritte. Sie dankt auch den Besuchern für Kollekte, mit der sie die entstandenen Unkosten einigermassen decken kann.(p.b.)