Behindertensportgruppe Wettingen
Aargauermeisterschaften Behindertensport Möhlin 2010

BSG Wettingen: Gut abgeschnitten!

Merken
Drucken
Teilen
4 Bilder

Kein Stein blieb auf dem anderen in der Sportanlage Steinli in Möhlin. Unter Begleitung zweier Sportpersönlichkeiten, schnitt sich die Wettinger Mannschaft ein grosses Stück des Medaillenkuchens ab.

Allen voran Barbara Meier, die gleich drei Disziplinen für sich entschied. Sie reüssierte mit dem Maximum von sechs Treffern beim Korbballzielwurf 1.5 m, den Rollstuhlparcour meisterte sie konzentriert, souverän und beim Speerzielwurf 4m traf sie mit 28 Punkten, nur 2 Zähler unter der bestmöglichen Punktezahl, noch einmal voll ins Schwarze.

„ Ich habe den Tag genossen, nicht nur wegen den Medaillen! „ das der Kommentar von Barbara nach der Siegerehrung.

Auch Melanie Meister gelangen drei Spitzenresultate. 1. Rang auf dem Fahrradergometer,

3. Platz im 80m Lauf und schliesslich auch noch der 3. Podestplatz im Medizinballstossen.

Bei den Herren stach Fabian Blesi mit zwei Goldmedaillen und einer Silbermedaille hervor.

Das Kugelstossen 5kg gewann er mit hervorragenden 11.50m, die Kugel landete weit im hinteren Teil der Anlage.

Etwas weniger knapp ging es beim Medizinballstossen zu und her. Fabian erreichte mit einer Weite von 16.98m und einem Vorsprung von 0.6m auf den Zweiten, auch hier den 1. Platz.

Um 0.4m musste er sich aber dann im Ballweitwurf geschlagen geben und mit dem Ehrenplatz vorlieb nehmen.

Die tolle Weite von 51m brachte gar die Kampfrichter in Verlegenheit, wahrscheinlich war das der Grund für ein Gewirre im zu kurzen Messband, das nach Fabians Ballwurf entstand.

Ohne Titel blieb dieses Jahr Marcello Zufferli. Etwas an Kondition, Konzentration und Genauigkeit fehlte es Marcello in den spannenden Finalen.

Im Streetball aber immerhin der starke 2. Rang, auf dem Fahrradergometer 3. und beim Korbballzielwurf schliesslich knapp neben dem Podest auf dem 4. Rang

Ebensfalls nicht ganz aufs Podest schaffte es Urs Schweizer im Speerweitwurf. Mit guten 20.35 m erreichte er aber den tollen 4.Schlussrang.

„Spass haben ist mir wichtiger als gewinnen“! sagte Urs lachend nach seinem gelungenem Einsatz.

Weitere gute Leistungen der Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aus Wettingen.

Marcel Pfiffner schaffte es, mit einem schnellen Sprint auf der Tartanbahn über 80m, seinen

Kollegen Marcello um 0.36 Sekunden zu schlagen. Seine Schlusszeit betrug beachtliche 16.29 Sekunden

„Ich hätte doch besser den Tiefstart gewählt“ meinte Marcel nachdenklich nach seinem sehr schnell absolvierten Lauf.

Lina Frei fuhr auf dem Fahrradergometer doch einigen ihrer Konkurrentinnen davon und erbrachte in den fünf strengen Minuten eine für sie beachtliche Ausdauerleistung.

Fabiola Müller und Daniela Schneider belegten die tollen Plätze 4. und 8. in der Disziplin Korbbalzielwurf 2m.

Andreas Kyburz, Nachwuchs- OL- Talent und Mitglied des Nationalkaders und Urs Steck

OL-Läufer und Förster von Möhlin integrierten sich während des Wettkampfes in die Wettinger Gruppe und machten in verschiedenen Disziplinen aktiv mit.

Anwesend war auch Viktor Röthlin, amtierender Marathon- Europameister 2010.

Mit Sport und Spiel Begegnung schaffen, war ja auch das Motto der Organisatoren und der verantwortlichen Sportgruppe Fricktal.

Den traditionellen Gruppenwettkampf beendeten die Wettinger mit der Gruppe „Wettirenner „ auf dem 3. Rang. Auf parallelen Stafettenbahnen, Gruppe gegen Gruppe antretend, waren Schnelligkeit, Geschick aber auch Kopfarbeit gefragt. Für die Zuschauer eine spannende Attraktion.

Die Medaillenbilanz der BSG lässt sich sehen: 6 goldene, 2 silberne und 3 bronzene

Edelmetalle durften am Abend gefeiert werden.

Die Gesamten Ranglisten der Aargauermeisterschaften in Möhlin finden sie unter

http://www.a-z.ch/vereine/i/957796 im AZ-Portal der BSG Wettingen.

Rolf Nyfeler BSG Wettingen ( rny)