SV Volley Wyna
Aargauermeister trotzten dem Regen

Viviane Weber
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
Bild 2 Martina Müller (l.) und Sarah Gehrlach.jpg Die Lokalmatadorinnen Martina Müller (l.) und Sarah Gehrlach holten sich dne zweiten Platz bei den B2-Damen.
Bild 3 Andrea Müller.jpg Andrea Müller darf sich nach einem harterkämpften Sieg Aargauermeisterin nennen.

Bilder zum Leserbeitrag

AEW Beach Trophy 2015 Am vergangenen Wochenende ging in der Menziker Badi der wichtigste Beachvolleyball-Anlass des Aargaus über die Sandfelder. Sowohl in den Matches am letzten Samstag, 15. als auch am Sonntag, 16. August spielte die Beachvolleyball-Elite der Region um den Aargauer Meistertitel. In der höchsten regionalen Damenkategorie B1 machte gar Lokalmatadorin Andrea Müller das Rennen.

Lange hat der Beachvolleyballclub Wyna als OK-Team darauf hingefiebert und Stunden in die Organisation gesteckt. Letztes Wochenende war es endlich soweit:
Die Beachvolleyball-Cracks des Aargaus fanden sich in Menziken ein, um die Aargauermeister der diesjährigen AEW Beach Tour zu küren.

Apero mit lokaler Polit-Prominenz

Am Samstag ging der Grossanlass des Swiss Volley Region Aargau (SVRA) mit den Spielen der U-Kategorien, sprich Junioren, in die erste Runde. Die Zuschauer sowie Spieler liessen sich die Stimmung von dem regnerischen Wetter nicht vermiesen und genossen spannende Matches bei einer ausgelassenen Atmosphäre. Dazu trugen sicherlich auch, nebst dem Essenszelt des BVC Wyna mit regionalen Fleischspezialitäten und der sympathischen Moderation von Walè Frangi, die Autoausstellung der Hofmatt Garage und die Stände der Firma Heiz AG sowie von Sportnahrung Harder bei.
Zudem erfreute sich die Speed-Wand, bei der man tolle Preise gewinnen konnte, reger Beliebtheit.

Auch lokale Polit-Prominenz in Form der Menziker Frau Gemeindeammann Annette Heuberger fand sich bei dem sportlichen Ereignis ein. Beim VIP-Apero hielt der Präsident des SVRA Roger Meier seine letzte öffentliche Ansprache im Beachvolleyball und dankte den langjährigen Sponsoren AEW, Coop und UTA Treuhand für die Unterstützung des regionalen Sportes. Um 17 Uhr standen die Aargauermeister der Kategorie U15, U17, U19 sowie U21 fest und durften sich nebst einer Medaille über Naturalien-Preise freuen. Mit Jonathan Schild stieg bei den U17-Herren gar ein Menziker auf das Bronze-Treppchen.

Lokalmatadorin holt sich den Titel in der höchsten Kategorie

Am Sonntag, 16. August ging es nicht minder ereignisreich weiter mit den Spielen der B1 bis B3 sowie Senioren Ü36-Kategorien. Vor allem bei den B1-Matchs durften die Zuschauer Spielzüge auf höchstem Niveau erleben, welche auch öfters für Applaus sorgten. Bei deutlich besseren Wetterbedingungen und teilweise gar etwas Sonnenschein kam mit der sommerlichen Musik und den echten Palmen gar das gewünschte Strandfeeling auf. Nach hartumkämpften Spielen durften sich schlussendlich gleich drei Lokalmatadorinnen freuen. Mit dem Team Sarah Gehrlach und Martina Müller holten zwei Spielerinnen, die regelmässig auf den Menziker Beachfelder trainieren, den zweiten Platz bei den B2-Damen ins Wynental. Besonders freute sich der heimische Beachvolleyballclub auch über den Sieg ihres langjährigen Mitglieds Andrea Müller. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Wendy Lippuner darf sie sich Aargauermeisterin in der höchsten regionalen Kategorie nennen. Ein gelungenes und sportliches Wochenende ging damit zu Ende und wer weiss, vielleicht darf die Badi Menziken nächstes Jahr gar mit einer Wiederholung glänzen.