Badminton
Aargauer Badminton-Meisterschaften – Favoriten aus dem Team Argovia behalten die Oberhand

Die Favoriten aus dem Team Argovia behalten die Oberhand. Lea Müller und Tobias Künzi erringen je zwei Goldmedaillen.

Nicolas Frei
Drucken
Teilen
Podest Herrendoppel Elite.

Podest Herrendoppel Elite.

Zur Verfügung gestellt

In der Sporthalle Tägerhard in Wettingen haben am 4./5. November die Aargauer Badminton-Meisterschaften stattgefunden. Der Badminton-Club Wettingen kann als Organisator auf ein gelungenes Turnier zurückblicken.

In den Doppeldisziplinen waren Lea Müller und Tobias Künzi nicht zu stoppen. Im Mixed-Doppel gewannen sie das Finale in überzeugender Manier gegen die Geschwister Ronja und Timm Stern mit 21-16 und 21-11.

Mixed-Finale Elite.

Mixed-Finale Elite.

Zur Verfügung gestellt

Im Damendoppel siegte Lea Müller an der Seite von Ronja Stern im Finale mit 21-14 13-21 21-14 gegen Céline Dagelet und Chantal von Rotz. Tobias Künzi kam mit Silvan Furrer im Herrendoppel ohne Satzverlust zum Titel, auch wenn die Badener Marc Lutz und Tobias Balcon im Finale heftige Gegenwehr leisteten (24-22 21-15).

Eine Klasse für sich

Im Herren-Einzel war der an Nummer 1 gesetzte Flurin Furrer eine Klasse für sich und gewann auch das Finale gegen Marc Lutz sicher mit 21-14 21-13. Bei den Damen nutze Samanta Grossen die Gunst der Stunde und gewann in Abwesenheit der absoluten Topspielerinnen verdient die Goldmedaille.

Besonders beeindruckend ist die Erfolgsserie von Lea Müller im Mixed-Doppel. Seit 2009 hält sie den Titel der Aargauer Meisterin ununterbrochen und Tobias Künzi ist nun schon der vierte Spielpartner, mit dem sie ihre Titel erringt.

Aargauer Meister 2017

Damen-Doppel: Lea Müller und Ronja Stern

Herren-Doppel: Tobias Künzi und Silvan Furrer

Mixed-Doppel: Lea Müller und Tobias Künzi

Damen-Einzel: Samanta Grossen

Herren-Einzel: Flurin Furrer

Aktuelle Nachrichten