Handball Brugg
9. Meisterschaftsspiel von Handball Brugg

HBB : BSV BORBA Luzern 32:27 (19:13)

Drucken
Teilen

Die kurze Erholungsphase der letzten 14 Tage nach dem etwas unglücklichen Spiel in Olten hat unser Team sehr gut genutzt. Sie sind eindeutig die frischere Mannschaft gewesen und haben dank einer sehr geschlossenen und überzeugenden Leistung die Gäste des BSV BORBA Luzern mit 32:27 (19:13) schlagen können! Damit haben die beiden Teams in der Rangliste die Plätze getauscht und Handball Brugg steht auf dem 2. Tabellenrang!
Der Start in diese Freitagabendpartie ist von beiden Seiten intensiv aufgenommen worden. Unser Team hat in den ersten Minuten die Führung übernommen, danach hat BORBA ausgleichen können und sogar seinerseits mit 5:6 geführt. Mit dem Ausgleich nach 12 Minuten zum 6:6 ist unser Fanionteam zurück in die Spur gekommen und hat danach die Führung nie mehr abgeben müssen. Ab Mitte der 1. Halbzeit haben sich die Brugger besser auf die Innerschweizer eingestellt und primär in der Verteidigung weniger zugelassen. Auch weitere individuelle Fehler sind nahezu ausgeblieben und die Führung hat mit gut heraus gespielten Varianten und Einzelaktionen ausgebaut werden können. Bereits zur Pause haben sich unsere Herren mit 19:13 ein Polster erspielt.
In der oft etwas schwächeren Startphase nach der Pause ist unser Team auf den Punkt wieder bereit gewesen. Doch nach einigen Minuten hat es etwas "geklemmt" und die Gäste aus Luzern haben bis auf drei Tore aufschliessen können und Lunte gerochen. Doch unser Team hat toll reagieren können und mit zwei Toren aus Gegenstössen innert 30 Sekunden wieder einen fünf Tore Vorsprung hergestellt. Eine ähnliche Konstellation hat sich nach 50 Minuten nochmals ergeben und danach ist das Spiel schon fast entschieden gewesen.
Die Strafen sind auf beiden Seiten ähnlich verteilt gewesen und die sehr guten Schiedsrichter haben keinen Raum für Auswüchse zugelassen. In Überzahl hat unser Team etwas besser als in anderen Partien agiert und in Unterzahlt toll gekämpft. Auch eine kurze doppelte Überzahl hat BORBA nicht zum Vorteil nutzen können.
Die zahlreichen Handballfans haben einen tollen Abend erlebt und sind mit einer guten Leistung und dem verdienten 32:27 Sieg unseres Teams auf den Heimweg gegangen. (abo)

Aktuelle Nachrichten