Läufergruppe Horn
8 Starts - 3 Diplome - 1 Bronzemedaille - 8 tolle Rennen

LG Horn-Jugendläufer glänzten am Schweizer Final

Merken
Drucken
Teilen

Am letzten September-Sonntag war es soweit: im Zürcher Sihlhölzli wurden die besten 9 - 15-jährigen Schweizer 1000m-Läuferinnen und -Läufer erkoren; als grösste Aargauer Delegation und als eine der grössten Delegationen schweizweit, waren die Jugendläufer der LG horn vertreten; sie bewiesen dabei, dass sie auch national bei den Allerschnellsten sind. Herausragend war die Bronzemedaille des 10-jährigen Mike Erne aus Würenlingen; in sagenhaften 3.17 Min. spulte er die 1000m hinunter - so schnell wie noch nie zuvor! Zwillingsbruder Joel stand dem gar nicht viel nach und benötigte nur 7 Sekunden mehr, was ihm den 8. Rang und ein Diplom einbrachte. Bei den Mädchen glänzte Tanja Forster, Leibstadt, bei den 12-Jährigen in 3 Min. 20 und dem 6. Rang, was ebenfalls zu einem Diplom reichte! Auch sie lief persönliche Bestzeit. Dies gelang auch Luca Frei (13) welcher in 3.07 bei den 13-Jährigen als 15. einlief. Etwas Pech hatte Nora Gmür, welche gleich beim Start stürzte; sie rappelte sich aber wieder auf, überholte Läuferin um Läuferin und lief schlussendlich in 3.36 Min. als 8. in Ziel. Ihr Nicht-Aufgeben wurde mit dem 8. Rang und einem Diplom belohnt; Schwester Lena kam bei den 11-Jährigen in 3.41 Min. auf den 19. Platz; diesen Rang erreichte auch Ryo Forster bei den 14-Jährigen; er lief 3.13 Min. und damit ebenfalls persönliche Bestzeit; im 12. Rang bei den 14-Jährigen klassierte sich Mathias Vögele in 2 Min.58.

Allen war klar: trotz der guten Leistungen muss seriös weitertrainiert werden, denn auch die Gegnerschaft zwischen Genf und Romanshorn und bis ins Tessin hinunter schläft nicht. Nach einer kleinen Ferienpause und einigen regionalen Läufen folgen dann bald wieder die Stadtläufe, ehe dann mit dem Aufbautraining - mehrheitlich Grundlagentraining - für die neue Saison begonnen wird. Somit werden die Nagelschuhe vorerst mal im Schrank gut versorgt... (jk)