Talschützen
78. Winterschiessen des Schiessverbandes am Schnynberg

Hansruedi Marolf zum 1. Ehrenmitglied ernannt

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Mit dem 78. Winterschiessen am vorletzten Novemberwochenende hat der Schiessverband am Schynberg die Saison 2010 abgeschlossen. Die angeschlossen Sektion, Kaisten, Laufenburg und Sulz bestritten einen Gruppenwettkampf, bei welchem der Gruppensieger einen der begehrten Hefekränze erhält. In diesem Jahr konnten die Talschützen Sulz als Organisator gesamthaft 245 Schützen/innen begrüssen. Sie haben mit 115 Teilnehmern auch das grösste Kontingent an Schützen gestellt. Dies war möglich, weil alle 14 Gruppen vom 2. Dorfschiessen, welches eine Woche früher erfolgreich über die Bühne ging, integriert wurden. Als Gäste nahmen Schützen aus Zeihen, Gansingen und dem Bezirksverband Rheinfelden teil.
Die Resultate sind an so einem Anlass nicht immer so wichtig. Dennoch führte die Onlineübertragung der Schiessresultate in die warme Schützenstube da und oder dort zu zahlreichen Analysen oder Kopfschütteln beim Betroffenen. Das Pflegen der Kameradschaft kam auch diesmal nicht zu kurz. Es fanden gute Gespräche und Diskussionen statt. Auch konnte man von der Schützenhauswirtin Moni das Eine oder Andere „Schmankerl" probieren.
Am Absenden dürfte Präsident Werner Hohler nochmals zahlreiche Gäste begrüssen. Er machte nochmals auf die bevorstehende Abstimmung „Schutz gegen Waffengewalt" aufmerksam. Er bat alle wachsam zu sein und der Abstimmung, welche am 13.02.2011 stattfindet, teilzunehmen.

Ein ganz besonders Highlight durfte dann auch noch verkündet werden. Hansruedi Marolf, der während 23! Dienstjahren im Vorstand als Aktuar amtete, will nun etwas kürzer treten. Aus diesem Grund wurde er mit grossem Applaus zum 1. Ehrenmitglied vom „Schiessverband am Schynberg" ernannt. Hansruedi wir danken dir nochmals von ganzem Herzen für das Geleistete für uns Schützen und wünschen dir in deiner „freien" Zeit weiterhin alles Gute. An seiner Stelle nimmt nun Bisig Marlis aus Kaisten im Vorstand Einsitz.

Nun zu den Resultate. Mit 59 Punkten (maximal 60) siegte Bergamin Duno vor Ackermann Michael und Gast Esther und weiteren 4 Schützen mit jeweils 57 Punkten. Ackermann Michael, Jungschütze aus Kaisten, konnte damit die Schützenuhr als Gewinner vom 78. Winterschiessen im Empfang nehmen. Weiss Peter aus Sulz und Lang Beat aus Kaisten rundeten das Podest ab. Bester Jungschütze wurde Flückiger Kevin aus Sulz und Gast Esther aus Laufenburg wurde beste Dame. Bei den Gästen gewann Zundel Georg vor Amsler Ulrich und Derrer Christoph. Im Gruppenwettkampf ging es um den Wanderpreis. Die Gruppe „Morgarten" aus Sulz gelang es trotz Heimvorteil nicht den 3. Sieg in Serie zu holen. Das „Top five Team" aus Kaisten war 3 Punkte besser und damit Sieger. Somit geht die Kanne vorläufig wieder nach Kaisten.
Komplete Ranglisten und Bilder auf www.talschuetzen.ch
Bild: Hansruedi Marolf wird zum 1. Ehrenmitglied vom Schiessverband am Schynberg