Gemischter Trachtenchor
64. GV Gemischter Trachtenchor Mellingen

Rückblick auf ein ereignisreiches Vereinsjahr 2010

Marianne Keller
Merken
Drucken
Teilen

An der 64. Generalversammlung konnte die Präsidentin Marianne Keller 29 Aktivmitglieder herzlich willkommen heissen. Entschuldigen mussten sich 6 Aktivmitglieder.Zur Eröffnung ihres Präsidialberichtes gab sie einige statistische Zahlen bekannt: Der Chor hatte im vergangenen Jahr 38 Gesangsproben und dazu 12 öffentliche Auftritte. Das Vereins­geschick hat der Vorstand in 5 Sitzungen gemanagt. Sie führte weiter aus: Wie alle Jahre wieder war Ende April der erste Höhepunkt, die Durchführung der beiden Heimatabende im Löwensaal in Mellingen. Musikalisch unterstützt wurden wir von den „Stubete Höckler", Nieder­wil. Anfangs Mai nahm eine Delegation unseres Vereins am 100-Jahr-Jubiläum des Eidg. Jodlerverbandes in Bern teil. Mitte Mai durften wir zusammen mit der Trachtentanzgruppe „Reusstal", Wohlenschwil, die Bewohner des Alterszentrums Mellingen-Wohlenschwil, Mellingen, mit unseren volkstümlichen Darbietungen erfreuen. Zwischendurch haben wir auch an der Feier von zwei 60. Geburtstagen und an der Feier einer Goldenen Hochzeit die Gäste der Jubilierenden mit unseren Liedervorträgen unterhalten. Absoluter Höhepunkt des Jahres war unsere Teilnahme am Jodlerfest des NWSJV in Laufen BL. Wir haben das Lied „Euses Lied, s'Jodellied" von unserem Dirigenten Josef Baschung gesungen und für unseren Vortrag ein „Gut" erhalten. Damit hatten wir unser Ziel, die Qualifikation für das Eidg. Jodlerfest 2011 in Interlaken, erreicht. Zu drei Malen durften wir mit der Jodlermesse von Kurt Seiler, Hägglingen, die Gottesdienste bereichern, nämlich im Regionalen Pflegezentrum in Baden, in der Kirche St. Sebastian in Wettingen und in der Reformierten Kirche in Oberrohrdorf. Im August nahm eine Delegation unseres Chores am Jubiläum „150 Jahre Stadtmusik Mellingen" teil. Im Herbst mussten wir uns leider von unserem Dirigenten Josef Baschung verabschieden. Eigentlich wollte er unseren Chor nur für kurze Zeit leiten, bis wir einen neuen Dirigenten gefunden haben, es wurden dann aber beinahe zwei Jahre daraus, wofür ihm unser bester Dank gebührt. Für kurze Zeit übernahm nun unsere Vizedirigentin Trudi Rubi freundlicherweise die musikalische Leitung. Im November gab's dann gleich mehrere Höhepunkte im Vereinsleben: An der Vernissage der Ausstellung „Nationalbahn" in der „Stadtscheune" in Mellingen sang unser Chor zur musikalischen Umrahmung des Anlasses das „Nationalbahnlied" sowie einige Jodellieder. Dann, zur grossen Freude unserer Aktivmitglieder, haben wir in der Person von Hugo Burri einen neuen Chorleiter gefunden. Und Ende November haben wir unseren obligaten Raclette-Plausch im Ryfsaal in Mellingen durchgeführt. Leider hatte der Wettergott an diesem Tag nur bedingt mitgespielt, denn eigentlich wäre es kalt gewesen, aber dass es abends Schnee und Eis gab, war nicht eingeplant. Die Präsidentin schloss ihren Bericht mit dem Dank an alle Sängerinnen und Sänger für ihren Einsatz, ihre Kameradschaft, das Durchhalten trotz vielen Hochs und Tiefs und nicht zuletzt für die Treue zum Chor. So werden wir das neue Jahr zwar ohne unseren bisherigen Dirigenten und mit dem Austritt von zwei Aktivmitgliedern, aber auch mit dem Eintritt von einem neuen Dirigenten und vier neuen Aktivmitgliedern starten.Auch das vom Chor verabschiedete Jahresprogramm 2011 beinhaltet wiederum einige Höhe­punkte. Unsere öffentlichen Auftritte beginnen anfangs März mit einem Konzert in der Refor­mierten Kirche in Brugg und führen dann Ende April weiter zu den beiden Heimatabenden im Löwen­saal in Mellingen. Wir dürfen auch im neuen Jahr die Bewohner verschie­d­ener Alters­heime mit unseren Liedervorträgen erfreuen. Höhepunkt für unsere Aktivmitglieder wird Mitte Juni aber selbst­ver­ständlich die Teilnahme am Eidg. Jodlerfest in Interlaken sein. Auch am Quartier­singen der Mellinger Gesangsvereine wird unser Chor mitmachen. Im Sommer und Frühherbst steht wiederum die Begleitung einiger Gottesdienste mit der Jodlermesse im Programm. Und im Spätherbst folgt dann wie jedes Jahr der Raclette-Plausch.(kpf)