Kammerorchester
60 Jahre Kammerorchester Schöftland –

25 Jahre unter der Leitung von Peter Klaus

Marcel Siegrist
Drucken

Vor grossem Publikum feierte das Kammerorchester am Sonntag, 20. Juni 2010, 19.00 Uhr, sein 60-jähriges Bestehen in der Aula der Bezirksschule Schöftland. Seit 25 Jahren steht das Orchester unter der Leitung von Peter Klaus.

Das KOS ist ein Laienorchester mit aktuell 22 Mitgliedern aus der weiteren und näheren Umgebung von Schöftland. Unter der musikalischen Leitung von Peter Klaus studiert es in regelmässiger Probenarbeit stilistisch recht unkonventionelle Konzertprogramme ein. Das Orchester bietet fortgeschrittenen Jugendlichen sowie interessierten Erwachsenen ein musikalisches Betätigungsfeld. Es arbeitet ohne Zuzüger. Als Ziel steht vielmehr das gemeinsame musikalische Erlebnis im Vordergrund. Die Zusammenarbeit und das Fördern Jugendlicher (Chor der Schulen Schöftland, Musikschule Schöftland) sind dem KOS und dem musikalischen Leiter ein wichtiges Anliegen. Jährlich werden zwei grössere Konzertprogramme einstudiert. Dazu gehören auch die Teilnahme an Gottesdiensten und auch Adventskonzerte mit Kirchenchören der Region.

Als Geburtstagsständchen lud das Kammerorchester alle Freunde und Musikinteressierte herzlich ein zur Serenade. Das Konzertprogramm begann mit dem bekannten Eurovision-Signet „Te Deum" in D-Dur von Marc-Antoine Charpentier. Anschliessend war die Suite in e-moll von Johann-Christoph Pezel zu hören. Im Trompetenkonzert Es-Dur von Joseph Haydn trat die 4. Bezlerin Melanie Ziegler als Solistin mit ihrem Cornett auf. Der zweite Teil des Konzertes wurde gemeinsam mit dem Oberstufenchor der Schulen Schöftland bestritten. Diverse Pop-Songs brachten die Zuhörer in frohe Stimmung. Als Schlusspunkt spielte das Orchester ‚Happy Kammerorchester', die von Peter Klaus arrangierte Version von ‚Happy birthday.'
Im Anschluss an das Konzert waren alle Besucher zu einem reichhaltigen Apéro mit Selbstgebackenem eingeladen, wo sich die Gelegenheit bot, auf das Jubiläum des KOS anzustossen.
Das Kammerorchester dankt ganz herzlich all seinen langjährigen, treuen Gönnern für ihr Wohlwollen und ihre Unterstützung, ein spezieller Dank geht auch an die Spender der neuen Notenständer, welche sich das Orchester auf das Jubiläum gewünscht hatte, sowie an das Blumengeschäft Faes, welches sich für die Dekoration der Bühne der Aula zur Verfügung stellte. (isc)

Aktuelle Nachrichten