Kinderkrippe Olten
57. Generalversammlung der Kinderkrippe Olten

Barbara Müller
Merken
Drucken
Teilen
57. GV des Verein Kinderkrippe Olten vlnr: Franco Giori Präsident, Iris Schelbert-Widmer Stadträtin Bildung und Sport, Regina Flury von Arx und Christoph von Arx (beide neue Freimitglieder)

57. GV des Verein Kinderkrippe Olten vlnr: Franco Giori Präsident, Iris Schelbert-Widmer Stadträtin Bildung und Sport, Regina Flury von Arx und Christoph von Arx (beide neue Freimitglieder)

Am vergangenen Mittwoch trafen sich in Olten rund 30 Mitglieder des Vereins Kinderkrippe Olten zu ihrer 57. Generalversammlung.

Der Vereinspräsident Franco Giori eröffnete die GV mit einem kurzen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Dieses stand vor allem im Zeichen von Kontinuität und Qualitätssicherung. Die Krippen Sonnhalde und Hagmatt sind stetig bemüht, ihr Angebot und ihren Service zu optimieren.

Vorstand und Mitarbeitende entwickelten in gemeinsamen Workshops Führungsleitsätze. Diese werden nun umgesetzt und gelebt. Als Reminder für den Arbeitsalltag überreichte Giori allen Mitarbeitenden ein Notizbuch – selbstverständlich inklusive Leitsätze – sowie ein Taschenmesser mit Aufdruck „Das Werkzeug zum Erfolg“.

Das neue Tarifsystem mit Betreuungsgutscheinen hat sich eingespielt, erforderte aber per 1. Januar 2018 eine weitere Tarifanpassung, damit die Einnahmen die Kosten decken und ein marktgerechtes Lohnniveau möglich werden. Die Auslastung der insgesamt 46 Betreuungsplätze beider Krippen ist weniger stabil als früher. Ein Grund ist sicherlich die Erhöhung des Angebots an Krippenplätzen in der Region. Ab Schulanfang 2018 bieten beide Krippen noch einige wenige freie Betreuungsplätze.

Eine durchgeführte Mitarbeiterbefragung zeigte grundsätzlich eine hohe Arbeitszufriedenheit. Auf der Pendenzenliste für das kommende Jahr steht unter Anderem die Prüfung einer räumlichen Erweiterung der Krippe Hagmatt, gemeinsam mit der Besitzerin der Liegenschaft. Die Kinderkrippe Hagmatt feierte 2017 in kleinem Rahmen ihr 15-jähriges Bestehen.

Unter dem Traktandum „Auszeichnungen und Ehrungen“ wurden Regina Flury von Arx und Christoph von Arx, beide seit 22 Jahren treue Mitglieder im Verein Kinderkrippe und ehemalige Vorstandsmitglieder, zu Freimitgliedern des Vereins ernannt.

Einen besonderen Dank sprach Giori den Mitarbeitenden der Krippen wie auch den Vorstandsmitgliedern aus, die als Team mit grossem Einsatz, Engagement und Freude das „Schiff“ Kinderkrippe Olten auf Kurs halten. Dem schloss sich auch die an der GV anwesende Stadträtin Iris Schelbert-Widmer an. Die Verantwortliche für Bildung und Sport, in deren Direktion auch die Oltner Krippen- und Horte gehören, hob in ihrer kurzen Ansprache die Wichtigkeit von Kinderkrippen hervor. Diese seien unverzichtbar für die Stadt Olten, insbesondere in Bezug auf Integration und frühsprachliches Lernen.