Kammerchor Solothurn
50 Jahre Kammerchor Solothurn

Nicole Derendinger-Aubry
Merken
Drucken
Teilen

Der Kammerchor Solothurn beging sein 50 jähriges Jubiläum Mitte Juni mit einer musikalischen, feierlichen, fröhlichen und gut besuchten Jubiläumsfeier im Gewächshaus der Gärtnerei Waibel.

Das reichhaltige "Apéro riche" wurde durch eine musikalische Darbietung des Tenors Martin Hostettler in Begleitung von Konstantin Keiser (Klavier) und einer Darbietung von ehemaligen und aktuellen Vorstandsmitgliedern zum Werdegang und zu vielerlei Anekdoten aus der langen Geschichte des Kammerchors abgerundet.

Gegründet worden war der Kammerchor Solothurn im Jahr 1966 als «Chor ehemaliger Seminaristinnen und Seminaristen» unter der Leitung von Joseph Graf. Als erstes Konzert wurde damals das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach ausgeführt. Seither folgen zumeist jährliche Konzertprojekte.

Der Kammerchor kann auch heute eine sehr ansehnliche Anzahl von Sängerinnen und Sänger in allen Stimmlagen verzeichnen. Geprobt wird jeweils an Samstag Nachmittagen in der Aula der Pädagogischen Berufsschule unter der Leitung von Konstantin Keiser.

Zur Zeit studiert der Chor die "Petite Messe solennelle" von Gioachino Rossini ein. Diese wird am 13. November 2016 in der Solothurner Jesuitenkirche zur Aufführung gelangen.