Vereinigung Pensionierter ABB
47. Jahresversammlung der ABB Pensionierten im Tägerhad

ABB Pensionierte im Tägerhard, Wettingen

Martin Müller
Merken
Drucken
Teilen
5 Bilder

Präsident, Martin Müller, konnte über 200 Mitglieder und Gäste begrüssen. Ein spezieller Gruss galt den zahlreichen Gästen und Vertretern der verschiedenen ABB Pensionierten Vereinigungen. Geri Müller, Vizeammann und Nationalrat, überbrachte Grüsse der Stadt Baden. Er hob die gute Zusammenarbeit der Stadt mit der Firma ABB hervor, dank der durch Zuzug von Firmen und Angestellten, Baden gross geworden ist. Er orientierte auch über die Entwicklung und die Aufgaben der Stadt. So stehen u.a. der Umbau des Bäderquartiers mit zusätzlichen Hotelbetten und die Fusion mit Neuenhof an. Er dankte der Pensionierten Vereinigung für ihr Engagement und wünscht weiterhin alles Gute. In ihrer Grussadresse lobte Yvonne Feri, Vertreterin Soziales, der Gemeinde Wettingen die guten sozialen Netzwerke des Vereins. So bieten sie für ältere Menschen zahlreiche Möglichkeiten sich miteinander zu treffen, zu wandern, diskutieren und kulturelle Veranstaltungen zu besuchen und so der Isolation entgegenzutreten. Werner Kummer von der Avadis Vorsorge dankte für die Einladung und orientierte uns über die ABB Pensionskasse sowie die schwierigen Verhältnisse des letzten Jahres. Durch vorsichtige Anlagenpolitik, die vom Stiftungsrat bestimmt wird, konnte der Deckungsgrad wieder auf über 100% gebracht werden. Michèle Martin von der Avadis Vermögensbildung orientierte uns kompetent und mit viel Fachwissen über die verschiedenen Anlagemöglichkeiten aber auch die Risiken im Anlagebereich.

Otmar Stebler von der Aquilana Versicherungen berichtete über den Werdegang der BBC Krankenkasse bis zur heutigen Aquilana. Die einzige Schwachstelle ist die Abnahme der Reservepolster bei den Kassen, was wir beim jährlichen Kostenwachstum der Prämien zu spüren bekommen. An den Grundwerten - Sicherheit, Kontinuität und Qualität hat sich aber nichts geändert, was am 01.01.2010 ein Wachstum von 13.7% bewirkte.

Die Traktandenliste wurde speditiv bearbeitet. Das Protokoll sowie der Kassabericht wurden einstimmig genehmigt. Auch die Jahresberichte des Präsidenten und der Ressorts Soziales, Anlässe und Wanderungen wurden mit Applaus verdankt. Es fanden 11 Wanderungen mit einem fröhlichen Schlusshock statt. Das besondere Erlebnis war die Wanderwoche im Adelboden. Verschiedene informative Besichtigungen und schöne Ausflüge ins Freiburgerland und ins Emmental fanden guten Anklang. Heiri Schwetz amtete als Tagespräsident und führte die Wahlen durch. Der Vorstand, die Rechnungs- und Protokollprüfungskommission stellten sich wieder zur Verfügung und wurden einstimmig und mit Applaus wieder gewählt. Ruedi Chiarolini, unser Webmaster, liess uns in einem digitalen „Jahresrückblick" nochmals die verschiedenen Wanderungen und Ausflüge Revue passieren. Mit einem Imbiss wurde die 47. Jahrsversammlung beendet. (AO)