VBT Seetal
3 Tages Tour Rennvelo (Ost Schweiz)

Marco Kohler
Merken
Drucken
Teilen
5 Bilder
Schweizer Tag
Alles Ok ?
Gefäll ?
RV Gruppe / Rothaus

Es war wieder einmal so weit, die „Gümmeler“ des VBT Seetals, besammlten sich am Freitagmorgen früh(Abfahrt 08.30) für Ihre 3 Tages Tour. 12 VBT’ler wollten wissen wo Edi aufgewachsen ist, er war der diesjährige Tour Organisator und führte uns in diesen 3 Tagen durch die Ost-Schweiz(seine alte Heimat). Nach dem Apell wurde die ungefähre Route bekannt gegeben (via Hirzel, Ricken ca. 130Km), denn das erste Etappen Ziel ist das Hotel Schwanen in Wil.

Petrus musste auch ein Velofahrer sein, denn er meinte es gut und wir hatten strahlenden Sonnenschein, die Steigung zum Hirzel konnte noch bei angenehmer Temperatur unter die Räder genommen werden, beim Ricken war es dann ziemlich heiss und auf der Passhöhe hatte jeder Durst J Vier Gümmeler nahmen noch einen kleineren Umweg unter die Räder und fuhren über die Schwägalp (1300 m.ü.M) nach Wil, die anderen sechs radelten auf der Originalstrecke dem Ziel entgegen. Der Abend gehörte der Geselligkeit beim Nachtessen oder beim Schlummi in der Bar.

Gestärkt vom Frühstück ging es am Samstag weiter Richtung Schaffhausen mit dem Ziel spätestens um 15.00 Uhr den Schweizer Match zu schauen. Mehr oder weniger auf dem direkten weg, infolge des Wetters(bewölkt, jedoch keinen Regen). Nach verschiedenen kleinen Steigungen gelangten wir zum Elternhaus von Edi, wo eine kurze Pause eingelegt wurde (die Neugier war gross), anschliessend weiter bis an den Untersee und von dort dem Rhein entlang bis nach Schaffhausen. Leider waren die Plätze für den Schweizer Match in der EM Arena bereits ausverkauft, schade... Die Altstadt von Schaffhausen wurde trotzdem noch unsicher gemacht.... Schnäppchen des Tages: Erdbeer Mojito mit frischen Erdbeeren J

Das Wetter meinte es wieder besser mit uns und so wurde die Heimreise wie geplant abgeradelt. Von Schaffhausen ging es über den Blumberg in den Schwarzwald, dabei gab es einige Rampen mit bis zu 12% Steigung zu überwinden. Nach dem Mittagsrast in Glashütten folgte der letzte Aufstieg auf ca. 1000 m.ü.M. , die anschliessende Abfahrt via Rothaus bis nach Waldshut konnte genossen werden (inkl. Plattfuss) und erfolgte in rasanter Fahrt. Nach ca. 350Km und 4‘000Hm über die 3 Tage, konnten wir alle zusammen in unserem Stammlokal auf eine unvergessliche, unfallfreie 3 Tages Tour anstossen.

Ein Herzliches Dankeschön geht an Edi für die Organisation der Tour und an Sybille und Fritz für den hervorragenden Service vom Gepäcktransport. Herzlichen Dank, es war ein tolles und schönes Erlebnis.