Tennisclub
3. Runde Interclub-Meisterschaft TCUA

Spielbericht TCUA Döttingen, Wochenende vom 16/17. Mai, 2009

Drucken
Teilen

Nach den wettermässig durchzogenen ersten beiden Interclub-Wochenenden konnte die dritte Runde von allen Teams bei besten äusseren Bedingungen ausgetragen werden. Leider konnten nicht alle Teams des TCUA Döttingen die guten Wettervorgaben in entsprechende Resultate umsetzen.

So mussten etwa die Damen der 1.Liga-Mannschaft bereits zum zweiten Mal in dieser Saison sieglos die Heimkehr antreten. In den Einzeln wehrten sich Katja Bächli und Fabienne Kälin zwar lange, verloren dann aber ebenso wie Nathalie Hug und Sabrina Rennhard. Eine Augenweide war es, der erst 11-jährigen Elena Kehrer zuzuschauen, welche zum ersten Mal für den TCUA im Einsatz war. Zwar konnte auch sie keinen Sieg verbuchen, hielt aber in einem sehr druckvollen Spiel lange Zeit gut mit. Den einzigen Punkt für die Mannschaft hatten im anschliessenden Doppel Bächli/Rey in der Hand, vergaben ihn aber trotz zweimaliger 5:4 Führung bei eigenem Aufschlag. So ist bereits vor Beendigung der abgebrochenen 2.Runde klar, dass die Damenmannschaft die Abstiegsrunde bestreiten und weiter für den Ligaerhalt kämpfen muss.

Besser lief es den Jung-Seniorinnen, welche ihren ersten Sieg bejubeln konnten. Die Gegnerinnen des TC Küttigen reisten am Sonntagmorgen früh an. In ihrem Gepäck hatten sie Klassierungen, die bei den Frauen aus Döttingen eine gewisse Vorfreude aufkommen liessen. Wie sich aber beim Tennis immer wieder bewahrheitet, müssen alle Bälle erst gespielt werden, bevor das Match entschieden ist. Denise Eggenberger konnte ihr Spiel ohne Probleme nach Hause bringen. Gabi Hug startete klar überlegen, im zweiten Satz wurde es aber nochmals spannend, bis sie ihren Sieg feiern konnte. Moni Schegk hatte den ersten Satz 7:5 für sich buchen können und im zweiten lief es ihr dann noch besser. Andrea Moor konnte einen dritten Satz erzwingen, machte dann aber zu viele Fehler und musste so den einen Punkt den Gegnerinnen gewähren. Und Captain Elvira Mrose konnte auf Position 5 deutlich und glücklich siegen. Mit diesem Zwischenstand konnten die Frauen des TCUA gestärkt in die Doppel gehen und auch diese souverän gewinnen.

Bei den Herren gewann die erste 2.Liga-Mannschaft um Captain Matthias Schleuniger auch die 3.Runde mit 9:0 gegen den TC Wettingen. Damit können die Aufstiegsspiele frühzeitig vorbereitet werden, und obwohl die Mannschaft an Auffahrt noch die 1.Runde nachspielen muss, ist ihnen aufgrund des Punktevorsprungs bereits jetzt der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen. Neben den routinierten Alessandro Hess, Ivan Richard, Beda Mrose und Simon Schleuniger überzeigten auch die jungen Nachwuchsspieler Oliver Mrose und Fabian Kehrer. Letzter gab einen souveränen Einstand beim TCUA. Nach einem 6:0 nach den Einzeln ging es beim Doppel noch um Resultatkosmetik.

Bereits ihren dritten Saisonsieg konnten die Spieler der zweiten 2.Liga-Mannschaft um Captain Roman Schwarz feiern. Dass es am Schluss wiederum nur zu einem knappen 5:4 reichte, mochte die Freude über den gelungenen Abschluss der Vorrunde nicht trüben. Die fünf Punkte wurden allesamt in den Einzeln eingespielt. Yves Meier, Roman Schwarz, Chris Simpson, Stefan Benninger und Gilbert Zimmermann waren für den TC UA erfolgreich. Einzig Mathias Kalt musste sich seinem Gegner geschlagen geben. In der Tabelle fielen sie trotz dem Sieg auf den zweiten Platz zurück, da Villmergen Küttigen gleich mit 9:0 abfertigte und so noch am TCUA vorbeiziehen konnte.
Die Senioren haben auch in ihrem letzten Vorrundenspiel auf der Badener Allmend eine empfindliche Niederlage kassiert. Erneut konnte kein einziges Einzel gewonnen werden. Den einen Punkt holte das Doppel Schaal/Zambelli, während das Doppel Richard/Küpper dem Gegner den Vortritt lassen musste. Für die Senioren gilt es nun, die bisherigen Spiele abzuhaken und sich auf das Abstiegsspiel zu konzentrieren. Ziel bleibt nach wie vor der Klassenerhalt.

Bis auf die Nachtragsspiele der ersten 2.Liga Mannschaft der Herren und der 1. Liga Mannschaft der Damen haben alle Teams spielfrei bis am Wochenende vom 6./7. Juni 2009. Dann gilt es erst im Kampf um den Aufstieg oder den Ligaerhalt.

Aktuelle Nachrichten