Wasserfahrverein Rupperswil
3 Podestplätze für die Nachwuchsfahrer

Wasserfahrverein Rupperswil am Nationalen Paarwettfahren in Bern

Stefan Knörr
Drucken
Teilen
4 Bilder

sk. Seit Anfangs April trainiert der Wasserfahrverein Rupperswil wieder auf der Aare. Sehr erfolgreich sind die Wasserfahrer in die diesjährige Wettkampfsaison gestartet. Am Nationalen Paarwettfahren beim WFV Freiheit Bern-Wabern erreichten die Nachwuchsfahrer drei Podestplätze. Auf der anspruchsvollen Wettkampfstrecke zeigten alle 6 Robischwiler Fahrpaare eine tolle Leistung.

Zweite bei den Jungfahrern
Bei den Jungfahrern (14 bis 16 Jahre) fuhren Stefan Suter und Alex Bieri auf den ausgezeichneten 2. Rang. Den letztjährigen Seriensiegern bei den Schülern ist damit der Wechsel in die höhere Alterskategorie ausgezeichnet gelungen.

2 Podestplätze bei den Junioren
Gleich zwei Robischwiler Fahrpaare klassierten sich bei den Junioren (17 bis 19 Jahre) auf dem Podest. Roland Suter und Sebastian Härri belegten den tollen zweite Rang. Ausgezeichnete Dritte wurden Lukas Bieri und Raffael Rey. Auch die beiden 17-jährigen konnten damit nahtlos an ihre letztjährigen Erfolge anknüpfen, als sie bei den Jungfahrern fast immer gewannen. Das dritte Juniorenfahrpaar, Bruno Matrascia und Stefan Mühle, wurden zehnte.

Kranz knapp verpasst
Bei den Aktiven fuhren Fabian Merz und Christian Locher auf den 20. Rang.
Nach einer Fahrt ohne Strafpunkte belegten Roland Joho und Stefan Knörr bei den Senioren den tollen 8. Rang und verpassten eine Kranzauszeichnung um gerade sieben Zehntelssekunden.

Woog-Cup in Aarburg
Das nächste Paarwettfahren findet in Aarburg statt. Am 5. Juni führt der Nautische Club den traditionellen Woog-Cup durch.

Schweizer Meisterschaft in Bern
Diesjährige Saisonhöhepunkt für die Wasserfahrer ist die Schweizer Meisterschaft im Paarfahren von anfangs Juli beim WFV Bern-Neubrück.

Nach dem tollen Saisonauftakt freuen sich die Robischwiler Wasserfahrer auf die kommenden Wettfahren.