Kampfsportschule Aarau
24 Jahre Erfahrung mit Kinder-Karate

Dieter Lüscher
Merken
Drucken
Teilen

Die Kampfsportschule Aarau verfügt mittlerweile rund 24 Jahre Erfahrung im Unterrichten von Karate-Kids in separaten Kinder-Gruppen. Nach dieser langjährigen Erfahrung mit Kinder-Karate erachtet die Kampfsportschule Aarau Karate als eine der besten Freizeitaktivitäten für Kinder – als Schule fürs Leben.

Die Kinder-Karate-Lehrerin Karin Lüscher, Sozialpädagogin HF und ad(h)s-Beraterin, Michael Waldmeier, Tierarzt, Tommy Scheidegger (Leiter Kinder-Karate), dipl. Lehrmeister, Roman Biehler, eidg. Dipl. Web Projekt Manager und Michael Baumann, Ismet Duro und Rimas Sukarevičius sind mit ihren Karate-Assistent-Lehrern überzeugt, dass Karate einen unschätzbaren Wert u.a. für das Selbstvertrauen und eine gesunde Entwicklung leistet.

Denn das richtige Üben der Karate-Techniken baut Aggressionen ab, verbessert die Konzentration, gibt ein gesundes Durchsetzungsvermögen, lehrt Respekt vor dem Trainingspartner und erzieht zu hilfsbereitem und rücksichtsvollem Verhalten.

Dass Karate zudem eine der wirksamsten Selbstverteidigungskünste ist, bestätigt auch Karate-Lehrer Michael Baumann der Kampfsportschule Aarau, der seit Jahren nebenberuflich als Personenschützer für die Mannschaften vom FC Zürich und Grasshopper Club Zürich inkl. Schiedsrichter tätig ist.

Für alle Interessierten Kinder organisiert die Kampfsportschule Aarau am 19. November 2018 einen neuen Karate-Anfängerkurs (5 - 12 Jahre). Ein weiterer Anfängerkurs startet am 20. November 2018 für Jugendliche und Erwachsene. Alle sind herzlich eingeladen, unverbindliche Probelektion ist kostenlos. Infos: www.karateschule.ch