Guuggenmusig
20 Jahre Lindenberggeischter Buttwil

Mike Peyer löst Urs Bircher als Präsident ab

Drucken
Teilen

Vor 20 Jahren gründeten ein Dutzend fasnachtsverrückte Buttwiler die Guggenmusik Lindeberggeischter. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten kam Mitte der 90-er Jahre der "Durchbruch". Die Mitgliederzahl schnellte in die Höhe, das musikalische Niveau konnte deutlich gesteigert werden. Seit über 10 Jahren organisieren wir den Geischterball Buttwil, welcher ohne zu übertreiben einen Höhepunkt in der Freiämter Fasnacht darstellt. Der Dekoration wird stets ein spezielles Augenmerk geschenkt und so bauen wir alljährlich in unzähligen Stunden eine mottogetreue Ausstattung.

Von der alten Garde sind heute nur noch wenige dabei, die Jungen sind jedoch nahtlos in die Fuss-Stapfen getreten. Neben den Proben darf natürlich die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Schon mancher ist montags nach einer langen Probe mit einem Brummschädel bei der Arbeit erschienen.

Unser Oldie Urs "Büsu" Bircher hat nach 9 Jahren wehmütig sein Präsidentenamt niedergelegt. An dieser Stelle möchten wir unserem Büsu nochmals herzlich für die grosse Arbeit danken, die er für unseren Verein geleistet hat. Mit Mike Peyer konnten wir einen würdigen Nachfolger an der letzten GV als unseren neuen Präsidenten wählen.

Mit dem Einzug des Herbstes beginnt nun im Oktober die intensive Probezeit. Die Vorarbeit für eine erfolgreiche Saison 2010 wurde von der MUKO bereits geleistet. Die neuen Stücke wurden ausgewählt und die musikalischen Arrangements geschrieben. Unser Tambi Gabriel Frey wird uns topmotiviert zu Höchstleistungen antreiben.

Neben den Proben muss nun auch das neue "Gwändli" genäht werden. Die Vorbereitungen für den Geischterball 2010 laufen bereits auf Hochtouren. Unser 20-jähriges Jubiläum hat natürlich auf das Ball-Motto abgefärbt. Mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten, nur soviel: Es wird einige Neuerungen geben. Notiert euch jetzt schon den 5. Februar 2010, an diesem Abend wird Buttwil einmal mehr zur Fasnachtshochburg.

Bild: Urs Bicher (links) mit seinem Nachfolger Mike Peyer

Aktuelle Nachrichten