Rollstuhl-Tennis-Club
20. Birrhard Open 2011

Erfolgreiche SchweizerInnen am Jubiläumsanlass!

Drucken

Bereits zum 20. Mal fand am Wochenende vom 1. – 3. Juli 2011 im Rahmen der NEC Wheelchair Tennis Tour das Birrhard Open statt. Bei der diesjährigen Jubiläumsausgabe wurde den Zuschauern wiederum spannende und spektakuläre Spiele geboten. Grund zum Feiern hatten dieses Mal vor allem die SchweizerInnen! Nur gerade in der Kategorie Damen Trostbewerb konnte sich niemand aus der Schweiz als Sieger ausrufen lassen.

Insgesamt war das Jubiläumsturnier mit 35 SpielerInnen (10 Damen, 25 Herren) aus acht Nationen um einiges besser besetzt als noch im letzten Jahr. Dies hat sicherlich damit zu tun, dass im nächsten Jahr die Paralympics bevorstehen und so wichtige Qualifikationspunkte gesammelt werden konnten. Den Zuschauern wurden somit im Sportcenter Wase in Birrhard an den drei Wettkampftagen faire und spannende Spiele geboten. Gespielt wurde in einer Damen- und in zwei Herrenkategorien. In allen Kategorien wurden sowohl Einzel-, wie auch Doppelmatches ausgetragen, insgesamt fanden 58 Begegnungen statt.

Karin Suter siegt in der Kategorie Damen Main Draw

Bei den Damen Main Draw gab es bereits im Viertelfinale eine Begegnung auf hohem Niveau. Karin Suter/Wettingen bekam es dort mit der Vorjahressiegern Henriett Koosz/AUT zu tun. Die beiden lieferten sich ein spannendes Match, welches die Schweizerin am Schluss mit 6/4, 2/6, 6/0 gewinnen konnte. Mit Simona Rusnak/Zürich und Sandra Salzgeber/Grüt, standen zwei weitere Schweizerinnen im Halbfinale. Simona Rusnak unterlag gegen Francisca Mardones/Chile mit 6/4, 6/0 und auch Sandra Salzgeber musste sich nach ihrer Babypause gegen Karin Suter mit 6/1, 7/6 geschlagen geben. Im Final spielte Karin Suter ihre grosse Erfahrung gekonnt aus und durfte sich nach dem 6/4, 6/4 Sieg gegen Francisca Mardones als würdige Siegerin feiern lassen.

Im Doppelwettbewerb setzten sich die beiden favorisierten Schweizerinnen Karin Suter / Sandra Salzgeber in zwei Sätzen mit 6/1, 6/3 klar gegen Henriett Koosz / Claudia Fornefeld durch.

Siegerin im Trostbewerb wurde Henriett Koosz/Österreich. Sie liess Nathalie Hans/Thalwil keine Chance und gewann klar 6/0, 6/0.

Seriensieger im Final in der Kategorie Männer Main Draw

Im Final der Männer traf Vorjahressieger Daniel Dalla Pellegrina/Ennenda auf Mike Denayer/Belgien. Die beiden qualifizierten sich ohne Satzverlust verdient für den Final. Der Final verlief dann allerdings eher einseitig und klar zugunsten des Schweizers. Seriensieger Pellegrina setzte sich in zwei Sätzen 6/2 und 6/0 durch und feierte somit seinen dritten Titel am Birrhard Open in Folge.

Den Doppelbewerb gewannen ebenfalls zwei Schweizer. Wie bereits im Vorjahr setzten sich Yann Avanthey und Daniel Dalla Pellegrina gegen das Duo Thomas Suter und Thomas von Däniken in diesem reinen Schweizer Final in zwei spannenden und umkämpften Sätzen mit 6/2, 6/4 durch.

Sieger im Trostbewerb wurde Yann Avanthey/Champéry. Er bezwang den Franzosen Yoann Quilliou klar in zwei Sätzen mit 6/4, 6/2.

Markus Freda gewinnt in der Kategorie Herren B/C

Bei den Herren B/C liess sich am Schluss ebenfalls ein Schweizer als Sieger feiern. Markus Freda/Oftringen bezwang in einem spannenden Spiel Jean-Bernard Veuthey/Marin in zwei Sätzen 6/3, 6/4.

Für den Doppelfinal qualifizierten sich die Paarungen Nico Keller/Basel & Roland Rufer/Binningen, sowie Markus Freda/Oftringen / Andreas Grob/Chur. Die beiden Routiniers Freda/Grob gaben sich keine Blösse und setzten sich verdient mit 6/1, 6/3 durch.

Sieger im Trostbewerb wurde André Meier/Niederweningen, der sich mit einem Finalsieg über Harald Michel/GER mit 6/2, 6/0 eindrücklich zurück meldete.

Spielerabend

Zu einem Jubiläumsturnier gehört auch ein entsprechend angemessener Spielerabend um die zwanzigste Ausgabe des Birrhard Open gebührend zu feiern. Die Feier fand im schön dekorierten Saal des Restaurants Wydehof in Birr statt. Neben dem schmackhaften Nachtessen sorgte die Band „Willhelm Toll“ für Unterhaltung und begeisterte das Publikum restlos mit ihrem Programm.

Abschluss und Ausblick

Das Jubiläumsturnier war Rückblickend ein voller Erfolg. Die Stimmung an den drei Tagen war sehr gut, die Spiele fair und spannend. Das OK darf somit erneut auf einen rundum gelungenen Anlass zurückblicken. Alle Beteiligten inklusive der teilnehmenden SpielerInnen haben dem Anlass einmal mehr zu dem verholfen, was er ist: ein sportlich hochwertiges Turnier, neben dem Freundschaften und ein paar Stunden Gemütlichkeit nicht zu kurz kommen.

Nicht zu vergessen sind unsere Sponsoren, denn ohne sie gäbe es den Anlass längst nicht mehr: den Hauptsponsor M+E Personalberatung AG, die Patronatsträgerin SPV, Sportfonds Aargau sowie die diversen kleineren Sponsoren, die den Anlass in Form eines Inserates im Programmheft, einer Bandenwerbung, der Spende von Naturalpreise etc. unterstützen. Herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle!

Bei der abschliessenden Siegerehrung konnte OK-Präsident und Turnierdirektor Martin Erni Dank der Zusage des bisherigen Hauptsponsors bereits den nächstjährigen Anlass ankündigen: die 21. Austragung des Birrhard Open findet dann vom 6. – 8. Juli 2012 statt.

Die kompletten Resultate sind zu finden unter www.rtca.ch/BirrhOp/BO2011/BO2011_Res.pdf

Aktuelle Nachrichten