Radball
2. Liga-Radballteams kämpften um den Abstieg

VMC Liestal
Drucken
Martin Gerber (links) und Jürg Schneitter im Angriff

Martin Gerber (links) und Jürg Schneitter im Angriff

Die 2. Liga Radballteams des VMC Liestal starteten am Sonntag im Heimspiel in der Fraumatt-Turnhalle Liestal zu einem schwierigen Unterfangen in der Abstiegsrunde der Schweizermeisterschaft. Liestal 1 mit Martin Gerber und Jürg Schneitter sowie Liestal 2 mit Peter Bossard und Leo Moser, mussten nach schwachen Spielen in den Wintermonaten den Gang in die Abstiegsrunden antreten. In diesen, in welchem die letzten sechs Teams in die unterste Schweizer Spielklasse absteigen, starteten die Liestaler Mannschaften ebenfalls eher mässig bis schlecht. So war klar, dass es im Heimspiel noch einmal viele Punkte brauchte um den Klassenerhalt zu schaffen. Dies gelang dem ersten Team des VMC Liestal. Dank dreier Siege gegen die Teams aus Utzenstorf und Gümligen 1 und 2 erspielten sie sich die nötigen Punkte um den Abstieg zu verhindern. Peter Bossard und Leo Moser gelang dieses Unterfangen nicht. Für sie wäre es auch nur noch möglich gewesen, wenn sie alle vier Spiele gewonnen hätten. Doch mit nur zwei Siegen gegen Möhlin und Gümligen 2 holten sie zu wenig Punkte und somit steigt ein Team des VMC Liestal in die 3. Liga ab.

Aktuelle Nachrichten