Schiessverein Gansingen
18. Generalversammlung Schiessverein Gansingen

André Erdin
Merken
Drucken
Teilen

An der gutbesuchten Generalversammlung 2018 konnte der neue Präsident Sebastian Boutellier auf ein positives Vereinsjahr 2017 zurückblicken, neue Vorstandsmitglieder gewinnen und sich auch bei vielen Mitgliedern für ihre Mithilfe bedanken

Zur 18. Generalversammlung vom Schiessverein Gansingen konnte der Präsident Sebastian Boutellier vor kurzem 34 Mitglieder in der Schützenstube GSA Sparblig begrüssen. Ein recht herzliches Willkommen galt auch der Fahnengotte Margrit Schaffner und dem Fahnengötti Hugo Erdin. Nach einem sehr feinen Nachtessen, welches durch das Rest. Schwyzerhüsli Wil zubereitet wurde, führte Sebastian rasch und gekonnt durch die ersten Traktanden der GV. Leider mussten wir in diesem Jahr Abschied nehmen von Richard Gränacher. Er war ein treues und immer engagiertes Mitglied vom Schiessverein Gansingen. Auf seine Unterstützung konnten wir stets zählen. Wir werden Richard immer in bester Erinnerung behalten. Zu Ehren von Richard, erhob sich die Versammlung zu einer Gedenkminute.

Bei den Mutationen angekommen zeigte sich zum ersten Mal, dass der Schiessverein als Traditionsverein in der Lage ist, auch in naher Zukunft in einem eher schwierigen Umfeld zu bestehen.

Zwar konnte der SV in diesem Jahr kein Neumitglied aufnehmen, aber Sebastian hatte im Vorfeld der GV mit verschiedenen Mitgliedern gesprochen und konnte zur Freude aller mitteilen, dass die austretenden Mitglieder den Verein gerne als Gönner weiterhin unterstützen werden.

Unter dem Traktandum «Jahresrechnung» konnte Sebastian das nächste erfreuliche Thema erläutern. Marco Jappert hat im letzten Jahr den Vorstand bereits tatkräftig unterstützt bei der Führung der Vereinskasse und ist nun auch bereit dies als Vorstandsmitglied weiterhin zu tun. Mit einem riesigen Applaus unterstrich die Versammlung diese erfreuliche Mitteilung. Dass auch sportlich in diesem Jahr wieder einiges los ist zeigte das Jahresprogramm, welches ohne grosse Einwände einstimmig genehmigt wurde. Neben rund 20 Schiessanlässen, welche zur Jahresmeisterschaft zählen, fehlen auch die traditionellen internen Schiessanlässe wie Cup-Schiessen und Endschiessen natürlich nicht.

Bei den Wahlen angekommen, konnte der Präsident neue Vorstandsmitglieder der Versammlung vorschlagen. Neben Marco Jappert konnte auch noch Matthias Moser zu einer Vorstandstätigkeit gefunden werden. Sebastian wünscht ihnen viel Freude bei der Arbeit zugunsten des Vereins und hofft auf eine tolle und interessante Zeit im Vorstand.

Neben den Vorstandsmitgliedern wurde auch Mathias Senn als Revisor, Tobias Lüthi als Jungschützenleiter und Philipp Senn als BeKo-Mitglied gewählt. Somit kann sich der Schiessverein mit einem neuen jungen Team in der Vereinsführung präsentieren.

Beim Traktandum Ehrungen unterlies es Sebastian nicht, allen Mitgliedern, welche den Verein tatkräftig in verschiedenen Ressorts unterstützten, zu danken und ein kleines Präsent zu überreichen.

Die GV konnte dann rasch zu Ende geführt werden und wurde mit einem tollen Dessert beendet.