Spielervereinigung
16. Generalversammlung der SV Auenstein/Picchi

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

In Anwesenheit von 44 Mitgliedern eröffnete Präsident Sutter am Mittwoch, 27.06.2012, um 20:00 Uhr, im Alten Schulhaus die 16. Generalversammlung der Spielervereinigung Auenstein/Picchi. Gleich zu Beginn wurde die langjährige Wirtin der Club-Beiz 'Bistro', Ursula Ott, verabschiedet. Sie führte das 'Bistro' während rund 12 Jahren. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an 'Ursi'. Die Traktanden wurden anschliessend im Schnellzugstempo abgehandelt, wahrscheinlich nicht zuletzt wegen des EM-Halbfinalspiels zwischen Spanien und Portugal, welches um 20:45 Uhr angepfiffen wurde. Der Antrag eines Vereinsmitgliedes, den Vereinsnamen 'SV Auenstein/Picchi' neu bzw. wieder in 'FC Auenstein' zu ändern, wurde von einer grossen Mehrheit abgelehnt. Aufgrund einer bestehenden Weisung des SFV über die Mindestgrösse eines Fussballfeldes, welche in Auenstein bedauerlicherweise nicht realisiert werden kann, dürfte eine Fusion mit den umliegenden Vereinen bis spätestens im Jahr 2017 unumgänglich sein.

Zwei langjährige Vorstandsmitglieder, Esther Lanz (Aktuarin) und Sergio Fazzi (Juniorenobmann), gaben auf die GV hin ihren Rücktritt bekannt. Der Vorstand dankt an dieser Stelle nochmals recht herzlich für die geleistete Arbeit. Ehrenwürdiger Ersatz für die beiden wurde glücklicherweise bereits gefunden und einstimmig in den Vorstand gewählt. Der Vorstand setzt sich für die kommende Saison wie folgt zusammen:

Robin Sutter, Präsident

Matthias Lanz, Vizepräsident und J+S-Coach

Thomas Kräuchi, Aktuar

Marco Heimgartner, Kassier

Raphael Süess, Juniorenobmann

Markus Wüest, Spiko

Marcel Vogelsang, Veteranenobmann

Fabian Meier, Beisitzer

Unter Applaus wurde die Generalversammlung kurz vor 21:00 Uhr geschlossen. Der Fussballabend fand bei Wurst und Getränk im 'Bistro' einen gemütlichen Ausklang. (tro)

Aktuelle Nachrichten