Umweltschutzkommission Zuchwil
14. Tag der Natur in Zuchwil (SO)

Cornelia König Zeltner
Merken
Drucken
Teilen
9 Bilder
Oberstufe Zelgli Die Schüler und Schülerinnen kümmern sich um das Zelgli-Areal
Familien Kinder gestalten einen Unterschlupf für den Igel
Pfadi Zuchwil Invasive Neophyten werden bekämpft
CEVI Zuchwil Die CEVI-Zuchwil befreit Wege im Birchi-Wald
FC Zuchwil Die Junioren des FC Zuchwil kümmern sich um das Littering im Widiwald.
Männerturnverein Das Unkraut wird aus der Finnenbahn verbannt.
TurnSport Zuchwil Litteringbekämpfung an der Aare
Moschee Familien setzten Douglasien

Mehr als 150 motivierte Zucheler Kinder, Jugendliche und Erwachsene liessen es sich nicht nehmen, auch am diesjährigen Tag der Natur tatkräftig mitzuhelfen: Es wurde wiederum von den Junioren des FC Zuchu im Widiwald und vom TurnSport an der Aare entlang Littering bekämpft. Der Männerturnverein befreite die Finnenbahn von wuchernden Pflanzen, im Birchiwald sorgte die CEVI Zuchu mit Familien für freie Wege, der Natur- und Vogelschutzverein kümmerte sich um den Bereich im Schachen und die Pfadi kämpfte der Emme entlang gegen invasive Neophyten. Die Moschee-Vertreter ersetzten abgestorbene Bäume durch junge Douglasien, welche in dem sich wandelnden Klima (im Sommer sehr trocken) besser gedeihen sollen. Die OS-Klasse aus dem Zelgli hat einen schönen Platz vorbereitet, wo die Bürgergemeinde eine Sitzbank aufstellen wird. Andere Schüler haben den Zelgli-Weiher von Brombeeren und invasiven Pflanzen befreit und damit die Asthecke auf dem Spielareal wieder instand gestellt und Weihnachtsbäume vor der Überwucherung gerettet. Familien mit kleineren Kindern haben dabei zusätzlich neue Winter-Behausungen für Igel vorbereitet. Zur Belohnung durften wir wiederum das feine Risotto des Pfadiheimvereins geniessen.

Cornelia König Zeltner / Umweltschutzkommission Zuchwil