Sie könne heute sagen, dass Hannes Schneider nicht zwei Rollen spiele. So, wie er sich in der Öffentlichkeit gebe, so habe sie ihn auch privat erlebt, erklärt die Langenthaler Tierärztin Christine Luder, eine Verwandte von OL-Weltmeisterin Simone Luder, die wiederum von der Firma Ammann gesponsert wird. «Hinzu kommt im privaten Umgang eine ausgesprochen humorvolle Seite, die wohl in der Öffentlichkeit eher diskret spürbar ist.»

Die Eltern von Christine Luder hatten familiären Kontakt mit den in Affoltern im Emmental lebenden Eltern von Hannes Schneider. Es waren beide Tierarztfamilien. So war es nur logisch, dass der Gymnasiast Hannes Schneider in Langenthal bei der Familie von Christine Luder wohnte. In diesen vier Jahren
bei Luders war er «einfach das fünfte Kind in der Familie», sagt Christine Luder, die heute mit ihrem Bruder Samuel und Bruno Unternährer eine Tierarztpraxis führt.

Christine Luder hat den sechs Jahre älteren Hannes Schneider von jung auf erlebt, als Mensch und als sehr guten Kollegen. Als Gymeler sei er ein normaler, gut geerdeter Mensch gewesen und habe ihr beispielsweise zu ihrem ersten «Viertausender» verholfen. Auch Katharina, die Frau von Hannes Schneider-Ammann, hatte damals engen Kontakt mit den Geschwistern Luder. Wie auch heute
noch – denn die gelernte Tierärztin arbeitet teilzeitlich mit
in der Tierarztpraxis Luder und & Unternährer.