Badesaison

Sommerserie: Welche ist die schönste Badi?

Spieglein, Spieglein an der Wand - wer ist die beste Badi weit und breit? Das wollte die az herausfinden und besuchte die Badeanstalten aus dem Oberaargau. Als neue Attraktion gibt es in der Badi Koppigen eine Slackline.

Platsch. Schon wieder fällt einer vom Seil ins Wasser. Doch bereits steht er wieder auf dem Podest, wagt einen neuen Versuch. Platsch. Die Slackline - ein wenig Zentimeter breites Band - ist die neue Attraktion der Badi Koppigen. Sie ist über die kurze Seite des 50-Meter-Beckens gespannt. Ziel ist es, möglichst weit darüber zu balancieren, ohne nass zu werden.

«Sommerserie: Badi Koppigen»

Das sind die besten Badis aus dem Oberaargau

Mit der neuen Attraktion will man den Jugendlichen etwas bieten, denn diese kommen in der Badi Koppigen etwas zu kurz. Früher gab es ein Sprungbrett, doch dieses musste aus Sicherheitsgründen abmontiert werden, die Wassertiefe des Beckens ist zu gering. Die Idee mit der Slackline ist bei den Jugendlichen gut angekommen. «Es ist lustig, weil das Seil übers Becken geht», sagt der 14-jährige Dominik aus Bätterkinden. «Die Slackline wird rege benützt», sagt Badmeister Bruno Stucki. «Noch gibt es aber sehr wenige, die es wirklich können.» Im Gegensatz zur zwischen Bäumen gespannten Slackline sei es über dem Wasser viel schwieriger, da der Untergrund sich bewegt.

Schwimmer haben Vorrang

Ob dank der Slackline mehr Eintritte verbucht werden, kann nicht gesagt werden. Die Saison sei bisher nicht so gut gelaufen. «Der Juni war wettermässig schlecht», sagt Badmeister Stucki. Zwar sei der Mai sehr schön gewesen, «doch im Mai wollen die Meisten noch nicht in die Badi.»

Stucki bezeichnet seine Badi als typisches Familienbad. «Es ist ausgelegt für Familien mit kleinen Kindern.» Nun habe man mit der Slackline aber mehr für die Jungen. Allerdings ist diese nicht immer geöffnet. Denn, da sie über das Schwimmbecken führt, kann während des Balanceakts nicht auf der ganzen Breite geschwommen werden. «Die Schwimmer haben für uns Vorrang. Der Badmeister gibt das Seil nach seinem Ermessen frei», so Stucki.

Meistgesehen

Artboard 1