Langenthal

Das Weihnachtssymbol vor dem Choufhüsi ist weg

Der grosse Weihnachtsbaum vor dem Choufhüsi wurde gestern gefällt. Das Holz des Stammes wird für einen wichtigen Brauch verwendet.

Genau 18 Tage wars her seit Heiligabend, dem Inbegriff von Weihnachten und Weihnachtsbaum. Dann wurde gestern morgen früh dieses für viele Menschen so wichtige Symbol der Weihnachtszeit von den Mitarbeitern des städtischen Werkhofes aus der Marktgasse entfernt. Die grosse Tanne, die seit bald zwei Monaten dem Stadtzentrum eine weihnachtliche Stimmung verlieh, wurde kurz nach acht Uhr in nur wenigen Minuten gefällt.

Bei den Katholiken bleibe der Weihnachtsbaum in der Regel bis am 6. Januar, erklärte Hanspeter Zingg im Rahmen der Fällaktion. Er ist Leiter des städtischen Werkhofes und verantwortlich für das Aufstellen und Entsorgen der grossen Weihnachtstanne vor dem Choufhüsi. Der Baum werde jeweils von den Industriellen Betrieben Langenthal (IBL) geschmückt. Die IBL konnte den Schmuck erst am Montag entfernen, weshalb die Tanne laut Zingg etwas länger gestanden sei als in anderen Jahren.

Das Aufstellen mit einem Kran sei aufwändig und auch relativ teuer, sagte der Werkhofleiter. Dafür ging das Fällen schnell. Nachdem unten einige Äste abgeschnitten wurden, ging es nur Sekunden und der Weihnachtsbaum lag quer über der St. Urbanstrasse. Natürlich regelten Mitarbeiter des Werkhofes kurzzeitig den Verkehr, sodass niemand Schaden zu befürchten hatte. Noch an Ort und Stelle wurde die Tanne in Einzelteile zerschnitten. «Die Äste häckseln wir zusammen mit anderem Grünzeugs, dass wir in der Stadt einsammeln», sagte Zingg. Die zerschnittenen Teile des Stammes werden später für einen anderen, wichtigen Brauch verwendet: «Wir brauchen das Holz für das 1.-August-Feuer.»

Gemäss Hanspeter Zingg schätzen viele Leute den Weihnachtsbaum. «Das ist schon wichtig für die Stadt und es gibt immer wieder Reaktionen», sagte er nach getaner Arbeit. Die Liebhaber der städtischen Weihnachtstanne müssen sich nun wieder elf Monate gedulden, bis der Werkhof die nächste Tanne findet, mit welcher er die Einwohner in weihnachtliche Stimmung versetzen kann.

Meistgesehen

Artboard 1