Medien

Berner SP kritisiert Verkauf des «Langenthaler Tagblattes»

Langenthaler Tagblatt

Langenthaler Tagblatt

Die SP des Kantons Bern und die Oberaargauer SP äussern sich «besorgt und enttäuscht» über den Verkauf des «Langenthaler Tagblattes». Die Kantonalpartei fordert die Wettbewerbskommission auf, den Handel abzulehnen.

Mit der Übernahme des heute zu den AZ Medien gehörenden Tagblattes von Langenthal durch die Espace Media Groupe respektive die Tamedia entstehe ein Monopol in der regionalen Berichterstattung. «Das ist das Ende der Konkurrenz und Medienvielfalt», schreibt die Oberaargauer SP.

Die Kantonalpartei fordert die Wettbewerbskommission auf, die Handänderung «zugunsten der Meinungs- und Pressevielfalt» abzulehnen. Die Vorgänge rund um die Basler Zeitung würden aufzeigen, wie wichtig eine mediale Vielfalt sei, heisst es in der Medienmitteilung der SP des Kantons Bern. Sie postuliert eine konsequente Offenlegung der finanziellen Beteiligungen bei Medienunternehmen, sowie neue gesetzliche Grundlagen, damit die Macht von einzelnen Aktionären in Medienunternehmen eingeschränkt werde. (mrh)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1