Baustellen-Unglück

Baukran im bernischen Studen auf Gebäude gestürzt - drei Verletzte

Im Berner Seeland ist am Dienstagmorgen ein 45 Meter hoher Baukran auf ein Restaurant und einen nahen Carrosseriebetrieb gestürzt. Drei Personen wurden bei dem Unfall in Studen verletzt, eine davon schwer, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte.

Der Vorfall ereignete sich gegen 10.20 Uhr auf einer Baustelle. Aus unbekanntem Grund stürzte der Kran von der Baustelle Wydenpark auf den Dachstock des nahen Restaurants Linde und schlug ein riesiges Loch ins Dach.

Im Dachgeschoss des Gebäudes befinden sich Hotelzimmer und die Unterkunft des Wirts, wie Polizeisprecherin Ursula Stauffer auf Anfrage sagte. Aus dem Restaurant habe niemand evakuiert werden müssen.

Kran kippt in Studen um

Kran stürzt um - drei Verletzte

Beim Aufprall des Krans auf das Dach knickte der 65 Meter lange Ausleger ab. Er fiel über einen Parkplatz sowie ein privates Grundstück und traf schliesslich eine angrenzende Carosserie-Werkstatt.

Zwei Mitarbeiter der Werkstatt wurden leicht verletzt, der Kranführer trug schwere Verletzungen davon. Die drei Unfallopfer wurden mit Ambulanzen ins Spital gebracht.

Auf dem Parkplatz wurden zwei Fahrzeuge durch die Wucht des Auslegers zertrümmert. Angaben zur Höhe des gesamten Schadens machte die Polizei nicht. Die Hauptstrasse blieb im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt. Der Vekehr wurde örtlich umgeleitet.

Meistgesehen

Artboard 1