Zwei «Joggler» am DuoMarathon

Zeno Portmann und Niklaus Meier haben zwei Leidenschaften: Laufen und Jonglieren. Am DuoMarathon kombinieren die «Joggler» beides.

Drucken
Teilen
Zeno Portmann (rechts) und Niklaus Meier beim «Joggling»-Training. (Bild: PD)

Zeno Portmann (rechts) und Niklaus Meier beim «Joggling»-Training. (Bild: PD)

Warum bestreiten Sie beide den DuoMarathon?

Zeno Portmann: Ich laufe den Halbmarathon in Luzern bereits zum dritten Mal als «Joggler» mit drei Jonglierbällen. Nik hat den Halbmarathon ein Jahr nach meinem ersten Lauf auch mit Bällen gemacht, danach mit Keulen. Soweit ich weiss, ist die Zentralschweizer Jogglingszene auf uns begrenzt. Also haben wir uns konsolidiert und wollen nun den DuoMarathon mit drei Bällen als gemeinsames Projekt umsetzen.

Warum teilt Ihr die Strecke?

Niklaus Meier: Jonglierend einen ganzen Marathon zu machen, ist eine grosse Herausforderung. Neben der zusätzlichen physischen Beanspruchung von Schultern, Armen und Handgelenken muss der Kopf die ganze Zeit zu 100 Prozent fokussiert bleiben. Somit ist der Halbmarathon die sinnvollere Distanz zum «Jogglen».

Wie habt Ihr Euch gefunden?

Zeno Portmann: Nik und ich haben seit zwei Jahren via Facebook Kontakt. Bei einem Treffen im vergangenen Juli haben wir das Projekt DuoMarathon fixiert.

Welcher von Euch startet ins Rennen?

Zeno Portmann: Das haben wir noch nicht festgelegt. Läuferisch bewegen wir uns in etwa auf gleichem Niveau. Das macht mich stolz, denn Nik ist 20 Jahre jünger und auch nicht gerade ein Lauf-Einsteiger. Dafür ist er definitiv der bessere Jongleur.

Wie habt Ihr trainiert?

Niklaus Meier: Hauptsächlich alleine oder im Kreis bestehender Laufgruppen. Wir absolvierten auch ein gemeinsames Intervalltraining, bei dem wir uns mit der Belastung abwechselten und gleichzeitig die Übergabe der Bälle trainierten.

Habt Ihr ein bestimmtes Ziel fixiert?

Niklaus Meier: Wir wollen zusammen eine Zeit unter 3:30 Stunden erreichen. Das Wichtigste bleibt aber das Erlebnis. Das Luzerner Publikum beflügelt uns Joggler. Der Support war bis jetzt jedes Mal fantastisch!

Was fasziniert Euch beide am Laufsport?

Zeno Portmann: Laufen macht Spass, Jonglieren macht auch Spass. Und kombiniert als «Joggling» macht es doppelt Spass oder eben Megaspass.

Aktuelle Nachrichten