Fussball
YB-Spieler Ngamaleu mit Corona infiziert – keine Quarantäne für die Mannschaft

Mittelfeldspieler Nicolas Moumi Ngamaleu von den Young Boys Bern ist positiv auf Corona getestet worden. Angesteckt hat er sich vermutlich in seiner Heimat Kamerun.

Drucken
Teilen
Der 26-jährige Ngamaleu verbrachte die Festtage in Kamerun und infizierte sich dort wohl mit dem Coronavirus.

Der 26-jährige Ngamaleu verbrachte die Festtage in Kamerun und infizierte sich dort wohl mit dem Coronavirus.

Keystone

(frh) Die Young Boys Bern vermelden am Mittwoch einen Coronafall in ihren Reihen. Mittelfeldspieler Nicolas Moumi Ngamaleu habe sich mit dem Coronavirus infiziert, wie der Verein in einer Mitteilung schreibt. Ngamaleu habe die Festtage nach Absprache in seiner kamerunischen Heimat verbracht und sei nach der Rückkehr nach Bern positiv getestet worden. Der 26-Jährige zeige keine Symptome und befinde sich in Selbstisolation. Da Ngamaleu letztmals vor Weihnachten Kontakt mit seinen Teamkollegen hatte, bleibe das Testresultat ohne Auswirkungen für den Rest der Mannschaft.

In diesen Tagen nimmt der Tabellenführer der Super League wieder sein Training auf. Sämtliche Spieler und Staffmitglieder sind laut Verein vor dem Trainingsstart getestet worden - mit negativen Ergebnissen.