Der FC Liverpool gewann gestern ein irres Spiel gegen Arsenal mit 4:3. Zum ersten Mal seit 2009 hat Arsenal im heimischen Emirates Stadium damit wieder vier Gegentore kassiert. Arsène Wenger brachte als Reaktion beim Stand von 2:4 in der 67. Minute den teuersten Schweizer Spieler aller Zeiten: Granit Xhaka. 

Bereits acht Minuten nach dessen Einwechslung erzielte Chalum Chambers den 3:4-Anschlusstreffer für die «Gunners». Für mehr reichte es den Londonern aber nicht mehr. Granit Xhaka sorgte dennoch für einen unschmeichelhaften Rekord.

In den 24 Minuten, in denen Xhaka auf dem Feld stand, ging er in sechs Zweikämpfe, gewann aber keinen einzigen. Zumindest nicht auf faire Art und Weise, denn der Schweizer beging bei seinen sechs Zweikämpfen vier Fouls.

Kein anderer Spieler hat in der ersten Premier-League-Runde mehr gefoult. Die Quittung für seinen groben Einsatz bekam Xhaka mit der gelben Karte in der 86. Spielminute. Da soll dem Granit noch einer was von englischer Härte erzählen ...