Rätsel

WM-Quiz: Hier sind 15 Namen von Nati-Stars versteckt – wer findet sie?

Die Schweizer-Nati nach dem Triumph gegen Honduras.

Die Schweizer-Nati nach dem Triumph gegen Honduras.

Das WM-Namensuchspiel von Kolumnist Jörg Meier. Im folgenden Text sind 15 Vor- oder Nachnamen von Schweizer Nati-Spielern samt Trainer versteckt. Wer viele davon – oder gar alle findet, darf sie gerne als Kommentar posten. Zu gewinnen gibt es nichts.

Der Trainingsplatz war schlicht: Steine. Ruderale Umgebung; schlechter Rasen. «Es war komfortabler im Stadion, wo wir vorher trainiert haben», maulte der Mittelstürmer. «Ja, ja», sagte der Trainer, «lang ist es her, seit wir auf einem so miesen Platz trainieren mussten.» 

Das Training begann. Aber die Spieler waren nicht recht bei der Sache. Einer telefonierte: «Eva, London ruft», sagte er aufgeregt. Ein anderer knabberte ungeniert Schoggiguezli.

«Pedro! Dri! Guezli kannst du später wieder essen!», rief der Trainer.

«Die anderen haben aglio et oglio konsumiert. So viel, dass ich ihre Ausdünstungen nur ertrage, wenn ich Schoggiguezli esse.» Das verstand der Trainer und er ass aus Solidarität ein Mars.

Da sagte einer voller Spott: «Mars macht senil, bei Arbeit Sport und Spiel.»

Dann kam ein neuer Spieler. «Josi, Peter», stellte er sich vor, ob er mittrainieren dürfe? Er durfte. Allerdings ging er sofort heftig zur Sache.

«Ha, riskiere nicht zu viel!», warnte der Trainer.

Doch da biss er auf Granit.

Es kam, wie es kommen musste: Josi Peter mähte Pedro um, der mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen blieb.

«Grad mir muss das passieren», stöhnte er.

«Tut mir leid», stammelte Josi Peter, «ich bin halt noch ein Lernender. Aber ich sende Rosen dir als Entschuldigung.»

Pedro humpelte von dannen, auf einen Stock er sich stützte.

Dann begann es heftig zu regnen und alle flüchteten an den Schärmen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1