Ein 69-jähriger Brasilianer ist während des Elfmeterschießens der Gastgeber im Achtelfinale der Fußball-WM gegen Chile (3:2) an Herzversagen gestorben. Dies berichteten brasilianische Medien am Samstag nach dem dramatischen Match in Belo Horizonte.

Der Mann verfolgte die Begegnung in einer Bar in der Nähe des Stadions, als er zunächst über Unwohlsein klagte. Kurze Zeit später verstarb der Diabetiker im Krankenhaus.

Die Zeitung Estado de Minas berichtete zudem, dass die lokalen Gesundheitsbehörden einige hundert Personen während des Spiels behandeln mussten, darunter eine 50-jährige Frau mit Herzproblemen und einen jungen Mann, der in einem Handgemenge einen Nasenbeinbruch erlitt.

Schon kurz nach Spielende hatten brasilianische Medien über Herzattacken bei vier Zuschauern im Mineirão-Stadion von Belo Horizonte berichtet. Den Meldungen zufolge konnte der Notdienst die betroffenen Fans stabilisieren.

Schlägerei im Kabinengang

Während der dramatischen Achtelfinal-Partie zwischen Brasilien und Chile ist es zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den Teams gekommen. Nachdem sich Fred und der Chilene Gary Medel nach dem Halbzeitpfiff bereits auf dem Weg in die Kabine eine kleine Rangelei geleistet haben, eskalierte der Streit danach offenbar im Kabinengang. Demnach soll Rodrigo Paiva, Pressesprecher der Brasilianer, Chiles Stürmer Mauricio Pinilla mit der Faust geschlagen haben.

"Euer Pressechef hat unseren Spieler voll getroffen. Dann war das Gerangel zu Ende", sagte Maria José aus dem chilenischen Pressestab nach dem Aus seines Teams nach Elfmeterschießen (3:2 n.E., 1:1 n.V.).

Paiva war sich hinterher keiner Schuld bewusst: "Das war ein Gerangel auf beiden Seiten, daran war ich nicht allein beteiligt. Pinilla ist auf mich losgegangen und ich habe mich nur verteidigt. Ich habe ihn dann einfach einen Schubser versetzt."

Zuvor sei es zu einem Wortgefecht und Schubsereien gekommen. "Sie haben angefangen, uns zu beschimpfen. Es gab ein Hin-und-Her-Geschubse", sagte Paiva: "Aber es waren keine harten Attacken dabei, nur Schubser."