WM-Qualifikation
5:0 und trotzdem drei Ungenügende – das sind die Noten der Schweizer Nationalspielerinnen gegen Kroatien

Vierter Sieg im vierten Spiel der WM-Qualifikation. Die Schweizer Fussballerinnen erfüllen gegen Kroatien die Pflicht und reisen als Leader zum ersten Duell mit Italien. Wer überzeugte beim 5:0 gegen Kroatien? Und wer enttäuschte? Lesen Sie unsere Einzelkritik.

Etienne Wuillemin und Pascal Kuba
Drucken
Teilen
Beim 5:0-Sieg gegen Kroatien zeigt die Schweiz eine souveräne, aber keine glänzende Leistung.

Beim 5:0-Sieg gegen Kroatien zeigt die Schweiz eine souveräne, aber keine glänzende Leistung.

Andy Mueller / freshfocus

Gaëlle Thalmann, Torhüterin

Wieder mal ein Abend, an dem die Torhüterin der Schweiz nicht gefragt ist. Die Kroatinnen bringen keinen Schuss aufs Tor. Note 4,5

Noëlle Maritz, Aussenverteidigung rechts

Steht defensiv sicher und schaltet sich auch engagiert ins Angriffsspiel der Schweizerinnen ein. Ein Vorstoss von ihr führt zum wichtigen 2:0 vor der Pause. Note 5

Rechtsverteidigerin Maritz trifft zum 2:0 vor der Pause.

Rechtsverteidigerin Maritz trifft zum 2:0 vor der Pause.

Andy Mueller / freshfocus

Rahel Kiwic, Innenverteidigung

Macht ihre Sache im Eins-gegen-eins und auch sonst gut. Leitet einmal wegen eines Abstimmungsfehlers mit Lia Wälti einen kroatischen Angriff ein, der aber unbestraft bleibt. Note 4,5

Luana Bühler, Innenverteidigung

Defensiv solide. Ansonsten bemüht, die Offensive anzukurbeln. Fehlt einmal hinten nach einem schnell ausgeführten Freistoss. Note 4,5

Lara Marti, Aussenverteidigung links

Erledigt ihre Aufgabe defensiv zwar ohne Fehl und Tadel. Doch gegen vorne kommt viel zu wenig. Note 3,5

Captain Lia Wälti ist nicht so dominant wie auch schon.

Captain Lia Wälti ist nicht so dominant wie auch schon.

Andy Mueller / freshfocus

Lia Wälti, defensives Mittelfeld

Vielleicht ist es ein wenig unfair, weil man von ihr in den letzten Monaten stets hervorragende Leistungen gewohnt war und deshalb hohe Ansprüche hat. Wälti zeigt gegen Kroatien gewiss keine schlechte Leistung. Aber entscheidende Einfälle hat auch sie nicht. Einmal im Glück nach einem Missverständnis mit Kiwic. Note 4,5

Ramona Bachmann, rechtes Mittelfeld

Ihr Auftritt steht symptomatisch für die Schweizerinnen. Zunächst lange ohne Fortüne, am Ende aber dank eines Zaubertores und des Penaltys, den ihr Crnogorcevic überlässt, doch noch gefeiert. Die Erfolgserlebnisse könnten ihr gut tun. Note 5

PSG-Spielerin Ramona Bachmann will lange wenig gelingen. Dann trifft sie doch noch doppelt.

PSG-Spielerin Ramona Bachmann will lange wenig gelingen. Dann trifft sie doch noch doppelt.

Andy Mueller / freshfocus

Coumba Sow, zentrales Mittelfeld

Traf in drei der letzten vier Spielen und hat sich nicht nur deswegen einen Stammplatz erkämpft. Gegen Kroatien nun aber mit einem schwächeren Abend. Viele unpräzise Zuspiele. Note 3,5

Sandy Maendly, zentrales Mittelfeld

Darf anstelle von Riola Xhemaili beginnen. Muss dann aber bereits nach 35 Minuten wegen muskulären Problemen im rechten Oberschenkel ausgewechselt werden. Bis dahin unauffällig. Note 4

Ana-Maria Crnogorčević, linkes Mittelfeld

Sorgt zum dritten Mal in Serie für die Schweizer Führung in dieser WM-Qualifikation. Ihr Schuss zum 1:0 ist herrlich. Danach verschwindet sie von der Bildfläche. Und taucht erst wieder auf, als sie nach 74 Minuten erneut trifft - nur zählt das Tor nicht wegen Abseits. Note 4,5

Der Nati-Rekordtorschützin Ana-Maria Crnogorčević wird in der zweiten Halbzeit ihr 66. Tor aberkannt.

Der Nati-Rekordtorschützin Ana-Maria Crnogorčević wird in der zweiten Halbzeit ihr 66. Tor aberkannt.

Andy Mueller / freshfocus

Svenja Fölmli, Sturm

Mit ihrer Qualität, ganz vorne viele Bälle zu halten, bekommen die Schweizerinnen eine neue Dimension im Spiel. In manchen Aktionen stimmt das Feintuning im Zusammenspiel mit den Kolleginnen noch nicht. Assistiert bei beiden Toren in der ersten Hälfte, der Pass vor dem 2:0 verdient die Bezeichnung «Weltklasse». Note 5

Sandrine Mauron, zentrales Mittelfeld

In der 35. Minute für Maendly eingewechselt. Hat viel zu lange kaum Einfluss aufs Spiel. Doch dann rettet sie sich mit zwei wunderbaren Vorlagen beim 3:0 und 4:0. Note 4,5

Alisha Lehmann, rechtes Mittelfeld

Nach 60 Minuten für Fölmli eingewechselt. Kann ihre persönliche Form-Krise auch gegen Kroatien nicht verbergen. Viele missglückte Aktionen. Am Ende holt sie noch den Penalty zum 5:0 heraus. Note 3,5

Einer weiteren Aussenverteidigerin gelingt ein Tor: Rachel Rinast (links) schiesst per Direktabnahme das 4:0.

Einer weiteren Aussenverteidigerin gelingt ein Tor: Rachel Rinast (links) schiesst per Direktabnahme das 4:0.

Andy Mueller / freshfocus

Rachel Rinast, Aussenverteidigung links

Kommt nach einer Stunde für Marti ins Spiel. Bringt einigen Zug rein. Und belohnt sich mit ihrem herrlichen Volleytreffer auch noch. Note 5

Ohne Noten: Seraina Piubel, Thaïs Hurni

Aktuelle Nachrichten