Der Einstieg in die Weltcup-Saison 2018 gelang Giulia Steingruber nach Mass. Nachdem die St. Gallerin am ersten Finaltag den Sieg am Sprung und den 5. Rang am Stufenbarren erturnt hatte, doppelte sie mit dem Sieg am Boden und Platz 2 am Stufenbarren nach. An beiden Geräten zeigte Steingruber noch nicht alle Höchstschwierigkeiten, aber sie überzeugte mit zwei sauberen, fehlerfreien Übungen.

Bei den Männern erturnte sich Benjamin Gischard den 3. Platz im Sprung. Dies war ihm am Vortag bereits am Boden gelungen. Weniger glücklich agierten Moreno Kratter und Oliver Hegi am Reck. Beide Schweizer stürzten und beendeten den Final in den Rängen 7 und 8.