Giro d'Italia

Zweiter Etappensieg von Scarponi

Michele Scarponi erneut in Feierlaune

Michele Scarponi erneut in Feierlaune

Nach der 6. gewann der Italiener Michele Scarponi auch die 18. Giro-Etappe nach einer langen Flucht.

Auf dem vorwiegend flachen Teilstück in Richtung Benevento war in erster Linie eine Massenankunft erwartet worden. Doch es entwickelte sich ein Tag der Aussenseiter. Nicht weniger als 26 Fahrer, die 16 der 22 Sportgruppen vertraten, entwichen nach 50 km dem Feld und pedalten mit bis zu sechs Minuten Vorsprung voraus.

Auf der Zusatzrunde in Benevento machten acht Ausreisser den Tagessieg unter sich aus. Mit Michele Scarponi setzte sich jener Routinier durch, der die grösste Geduld zeigte und der die zahlreichen Angriffe von der kühlen Seite nahm. Erst ganz am Schluss meldete sich der Italiener wieder präsent. Dies reichte für Scarponi zum Sieg. Der Italiener hatte schon die 6. Etappe in Mayrhofen (Ö) nach einer Flucht über 200 km gewonnen.

Im Feld nahm man das Pensum von der ruhigen Seite. Im Ziel betrug der Rückstand knapp vier Minuten. Die Spitze des Gesamtklassementes mit Leader Denis Mentschow (Russ) blieb unverändert. Die Favoriten schonten ihre Kräfte für die Bergankunft vom Freitag am Vesuv. Der Anstieg von 13 km Länge und einer Höhendifferenz von 967 m bietet den Kletterern eine letzte Gelegenheit, an der Festung Mentschow zu rütteln.

92. Giro d'Italia. 18. Etappe, Sulmona - Benevento (182 km): 1. Michele Scarponi (It) 4:07:41. 2. Felix Cardenas (Kol). 3. Danny Pate (USA). 4. Lars Ytting Bak (Dä), alle gleiche Zeit. 5. Dimitri Grabovsky (Ukr) 0:06. 6. Dries Devenyns (Be) 0:20. -- Das Feld mit allen Favoriten 3:58 Minuten zurück.

Gesamtklassement: 1. Denis Mentschow (Russ) 76:40:02. 2. Danilo Di Luca (It) 0:26. 3. Franco Pellizotti (It) 2:00.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1