Fechten

Zwei Schweizer Degenfechter in den Top 8

Max Heinzer in Puerto Rico erfolgreich

Max Heinzer in Puerto Rico erfolgreich

Zwei junge Schweizer Degenfechter machten am Weltcup-Turnier in Caguas (Puerto Rico) auf sich aufmerksam. Max Heinzer wurde Dritter, Florian Staub Achter.

Für Heinzer, die nationale Nummer 1 in seinem Fach, ist es der dritte Weltcup-Podestplatz. In der vergangenen Saison wurde er in Buenos Aires Zweiter und heuer im Februar feierte er in Lissabon seinen ersten Sieg auf dieser Stufe. In Caguas bedeuteten für den 22-jährigen Schwyzer, der in Basel Sportwissenschaften studiert, die Halbfinals Endstation. Er unterlag Jung Seung Hwa, dem Weltranglisten-Sechsten aus Südkorea, 13:15.

In den Viertelfinals hatte Heinzer seinen Landsmann Florian Staub aus dem Rennen geworfen. Der 20-jährige Baselbieter war die grosse Überraschung des Turniers. Staub, der erst seit kurzem im Weltcup zum Einsatz kommt, schaltete in den Sechzehntelfinals den Spanier José Luis Abajo aus, den Weltranglisten-Vierten und Olympia-Bronzemedaillengewinner von Peking.

Für das drittbeste Resultat aus Schweizer Sicht sorgte Fabian Kauter als Zehnter.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1