NLA

ZSC Lions wieder Leader - Slettvoll gewinnt Debüt

Rappis Christian Berglund (m.) in Aktion

Rappis Christian Berglund (m.) in Aktion

Die ZSC Lions übernahmen in der NLA vom SC Bern wieder die Tabellenführung.

Die Zürcher lagen gegen Biel nach 36 Minuten 0:1 zurück, kippten aber mit vier Toren in weniger als sieben Minuten die Partie und siegten 4:1.

Die Rückkehr in die Schweiz gestaltete John Slettvoll, der neue Trainer der Rapperswil-Jona Lakers erfolgreich. Rapperswil, das zehn der letzten elf Spiele verloren hatte, besiegte Ambri-Piotta auswärts 4:2. Die Lakers verdrängten die SCL Tigers nach drei Tagen wieder auf Platz 9 und unter den Strich.

Im dritten Freitags-Spiel setzte sich der EV Zug in Kloten 3:2 durch. Kloten erzielte seine zwei Tore nach einem 0:3-Rückstand erst in den letzten elf Minuten. Bei Zug ersetzte Sandro Zurkirchen zum zweiten Mal in Folge den erkrankten Stammgoalie Jussi Markkanen.

Resultate der 30. Runde: Ambri-Piotta - Rapperswil-Jona Lakers 2:4 (0:1, 1:3, 1:0). Kloten Flyers - Zug 2:3 (0:1, 0:1, 2:1). ZSC Lions - Biel 4:1 (0:0, 2:1, 2:0).

Rangliste: 1. ZSC Lions 29/61. 2. Bern 29/59. 3. Genève-Servette 29/58. 4. Zug 30/55. 5. Davos 28/52. 6. Kloten Flyers 30/45. 7. Lugano 29/39. 8. Rapperswil-Jona Lakers 29/37. 9. SCL Tigers 30/36. 10. Fribourg 29/35. 11. Biel 30/32. 12. Ambri-Piotta 30/19.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1