Die Neuenburger bezwangen die AC Bellinzona 4:1; die Innerschweizer unterlagen zuhause dem FC Sion 1:2.

Sion ging durch Nicolas Marin (13.) früh und überraschend in Führung. Luzerner Ausgleichschancen boten sich danach insbesonders João Paiva: Der Portugiese liess sie jedoch ungenutzt (17./40.). Nach der Pause gelang schliesslich Christian Ianu (51.) per Kopf der verdiente Ausgleich. Ianus Treffer war allerdings nicht das Signal zur Wende. Nach einem Foul im Strafraum von Diarra an Paito zeigte Schiedsrichter Hänni auf den Penaltypunkt; Alvaro Dominguez bezwang FCL-Keeper David Zibung ohne Probleme und traf zum 2:1-Endstand.

Xamax musste gegen Bellinzona ohne den gesperrten Topskorer Ideye Brown auskommen, hatte aber dafür einen prominenten Paten für den Anstoss: Der neu gewählte Bundesrat (und ehemalige Xamax-Junior) Didier Burkhalter eröffnete ihm Rahmen seines Feier-Programms die Partie auf der Maladière. Xamax ging nach 18 Minuten durch Admir Aganovic in Führung; die Tessiner kamen postwendend durch Yacime Hima zum Anschlusstreffer. Noch vor dem Pausenpfiff gelang Nuzzolo das 2:1 für den Gastgeber. Mit seinem 7. Saisontor erhöhte Mario Gavranovic (64.) auf 3:1. Den Schlusspunkt unter die Partie setzte Ibrahim Niasse mit seinem ersten Saisontor (93.).

Resultate vom Donnerstag Luzern - Sion 1:2(0:1). Xamax - Bellinzona 3:1 (2:1). - Mittwoch: YB - Zürich 3:0. GC - Aarau 4:0. Basel - St. Gallen 4:0.

Rangliste (je 10 Spiele): 1. YB 25. 2. Xamax 18. 3. Luzern 16. 4. Zürich 15 (20:18). 5. Sion 15 (19:17). 6. Basel 15 (17:15). 7. St. Gallen 13.8. GC 10. 9. Bellinzona 6. 10. Aarau 5.