Unter den Augen des neuen Bundesrates Didier Burkhalter bezwangen die Neuenburger Bellinzona 4:1 und verkürzten den Rückstand in der Tabelle auf die Berner wieder auf sieben Punkte.

In Abwesenheit des gesperrten Liga-Topskorers Ideye Brown sprangen Admir Aganovic (17.), Raphaël Nuzzolo (40.), Mario Gavranovic (65.) und der eingewechselte Baye Niasse (93.) für den Nigerianer in die Bresche. Während der Bosnier Aganovic bei seinem ersten Einsatz von Beginn an zum zweiten Mal in dieser Saison traf, war es für seinen Sturmpartner Gavranovic bereits der siebente Treffer in dieser Saison. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die in der Offensive harmlos agierenden Gäste schoss Yacine Hima in der 18. Minute.

Während Xamax mittlerweile seit fünf Spielen ungeschlagen ist, geht die Negativserie der Tessiner weiter. Der letzte und bisher einzige Sieg der Tessiner in dieser Saison datiert vom 1. August (gegen Aarau). In der Maladière wartet die "Granata" in der höchsten Spieklasse weiterhin auf den ersten Sieg.

Neuchâtel Xamax - Bellinzona 4:1 (2:1).

Maladière. - 4021 Zuschauer. - SR Grossen. - Tore: 17. Aganovic 1:0. 18. Hima 1:1. 40. Nuzzolo 2:1. 65. Gavranovic 3:1. 93. Niasse 4:1.

Xamax: Ferro; Ismaeel, Besle, Page, Tixier; Varela (92. Fatadi), Bah, Binya, Nuzzolo; Gavranovic (87. Rossi), Aganovic (78. Niasse).

Bellinzona: Zotti; Siqueira Barras, Lima, Mangiarratti, Raso; La Rocca (77. Mehmeti), Rivera (67. Sermeter); Russotto (67. Ciarrocchi), Hima, Kalu; Lustrinelli.

Bemerkungen: Xamax ohne Brown (gesperrt), Geiger und Wüthrich (beide verletzt), Bellinzona ohne Thiesson (gesperrt), Ciaramitaro, Hemza (beide verletzt) und Gaspar (krank). Verwarnungen: 43. Siqueira Barras (Foul). 75. Nuzzolo (Foul). 83. Raso (Foul).