Nur 1998 (Sieger David Duval), 2003, 2004 und 2008 (jeweils Vijay Singh) stand Woods in der Preisgeldrangliste des amerikanischen Circuits nicht auf dem ersten Platz. Die Marke von zehn Millionen hat er nun bereits zum dritten Mal geknackt, obwohl er heuer keines der vier Majorturniere gewann, und obwohl er deutlich weniger Turniere bestritt als die meisten seiner engsten Rivalen.

US PGA Tour. Preisgeldrangliste 2009: 1. Tiger Woods 10'508'163 Dollar (17 Turniere). 2. Steve Stricker (USA) 6'332'636 (22). 3. Phil Mickelson (USA) 5'332'755 (18). 4. Zach Johnson (USA) 4'714'813 (26). 5. Kenny Perry (USA) 4'445'562 (24). 6. Sean O'Hair (USA) 4'316'493 (23). 7. Jim Furyk (USA) 3'946'515 (23). 8. Geoff Ogilvy (Au) 3'866'270 (20). 9. Lucas Glover (USA) 3'692'580 (26). 10. Y.E. Yang (SKor) 3'489'516 (23).