Triathlon

WM-Silber für Spirig

Nicola Spirig

Nicola Spirig

Nicola Spirig gewann als erste Schweizer Frauen-Triathletin eine Elite-WM-Medaille bei der Elite.

Die 28-jährige Zürcher Unterländerin aus Dielsdorf beendete in Budapest den Grand Final der WM-Serie im 3. Rang.

Die Olympia-Sechste von Peking verbesserte sich dadurch in der Gesamtwertung noch um drei Ränge auf Platz 2.

Die in Budapest zweitklassierte Australierin Emma Moffatt verteidigte mit Rang 2 zum Abschluss ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich. Moffatts Landsfrau, Peking-Olympiasiegerin Emma Snowsill, triumphierte im letzten WM-Rennen der Saison. WM-Bronze ging an Lisa Norden (Sd), die den Grand Final mit Platz 4 abschloss.

Für die in den letzten Jahren immer stärker gewordene Nicola Spirig ist der Gewinn der WM-Silbermedaille der bisherige Karriere-Höhepunkt nach zwei Einzel-EM-Titeln (2009 und 2010) sowie dem Triumph an der Mixed-Team-WM vom letzten Monat in Lausanne.

Budapest. Grand Final der Triathon-WM-Serie (1,5 km Schwimmen/40 km Radfahren/10 km Laufen). Frauen: 1. Emma Snowsill (Au) 1:49:43. 2. Emma Moffatt (Au) 1:44 zurück. 3. Nicola Spirig (Sz) 1:45. - WM-Schlussklassement (7/7): 1. Moffatt. 2. Spirig. 3. Lisa Norden (Sd).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1