WM-Qualifikation

WM mit Argentinien, Uruguay in der Barrage

Argentinien kam mit blauem Auge davon

Argentinien kam mit blauem Auge davon

Argentinien hat sich doch noch für die WM in Südafrika qualifizieren können.

Das Team von Diego Armando Maradona siegte in der letzten Runde der südamerikanischen Ausscheidung mit 1:0 in Uruguay. Den Argentiniern hätte schliesslich beim direkten Konkurrenten auch ein Unentschieden gereicht, um auf dem 4. Rang zu bleiben. Uruguay darf sich mit der Barrage trösten. Die "Celeste" wird dort auf Costa Rica treffen.

Keine Chance mehr auf die WM-Teilnahme hat Ecuador. "El Tri" verlor beim bereits qualifizierten Chile mit 0:1. Wenn Uruguay und Ecuador gewonnen hätten, wäre im nächsten Sommer erstmals seit 1970 eine Fussball-WM ohne den zweifachen Titelträger Argentinien über die Bühne gegangen.

Argentinien wusste in Montevideo wie so oft in der jüngeren Vergangenheit nicht vollends zu überzeugen. Die "Gauchos" setzten in der Neuauflage des WM-Finals von 1930 kaum Glanzpunkte, sie verteidigten aber solide und kamen in der 85. Minute zum Siegtreffer. Mario Bolatti behielt im Strafraum den Überblick und drückte den Ball fünf Minuten nach seiner Einwechslung über die Linie - im Anschluss an die Gelb-Rote Karte gegen Uruguays Jose Martin Caceres und den darauffolgenden Freistoss des blassen Lionel Messi.

Wenig später durfte Maradona feiern. Allerdings hat die "Hand Gottes" noch viel Arbeit vor sich, wenn er denn seinen Posten behalten darf. In der aktuellen Verfassung würde Argentinien nicht zum Favoritenkreis auf den WM-Titel zählen.

Ecuador erhielt den Gnadenstoss in Santiago de Chile in der 53. Minute versetzt, als Humberto Suazo mit seinem zehnten Tor in der Kampagne die Gastgeber in Führung brachte. Ecuador war zu keiner Reaktion fähig. Die letzten Hoffnungen wurden in der 84. Minute nach dem Platzverweis gegen Segundo Castillo zerstört.

Aus Südamerika stehen somit Brasilien, Paraguay, Chile und Argentinien als WM-Teilnehmer fest. Vielleicht stösst noch Uruguay dazu.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1