Westbrook steuerte 50 Punkte, 16 Rebounds und 10 Assists zum Erfolg bei. Den Rekord von NBA-Legende Oscar Robertson, dem in der Saison 1961/1962 41 Triple-Doubles gelungen waren, hatte er fünf Tage zuvor eingestellt. "Es ist unglaublich. Ich habe davon nie zu träumen gewagt", sagte Westbrook. Direkt nach seiner Glanzleistung erhoben sich selbst die Fans der Nuggets von ihren Sitzen. Zum perfekten Abend passte, dass er mit der Schlusssirene mit einem Dreier aus etwa elf Metern den Sieg sicherstellte.

Clint Capela feierte mit Houston den dritten Sieg in den letzten vier Spielen. Die Rockets gewinnen bei den Sacramento Kings 135:128. Der Erfolg der Texaner war ungefährdet. Nach dem ersten Viertel führten sie bereits 42:27. Capela zeigte eine hervorragende Leistung. Der 22-jährige Genfer verzeichnete eine 100-prozentige Wurfquote - 16 seiner 18 Punkte erzielte er aus dem Spiel heraus. Dazu kamen sechs Rebounds. Erfolgreichster Punktesammler der Rockets war einmal mehr James Harden (35).

Die ohne den nach wie vor an der Leiste verletzten Thabo Sefolosha angetretenen Atlanta Hawks bezwangen Titelverteidiger Cleveland Cavaliers nach einer furiosen Aufholjagd 126:125 nach Verlängerung. Vor dem letzten Viertel lag das Heimteam 67:93 zurück. Bei den Cavaliers gelang LeBron James mit 36 Punkten, 16 Rebounds und 10 Assists ein Triple-Double. Atlanta hatte Cleveland schon zwei Tage zuvor bezwungen (114:100).